10°

Dienstag, 18.05.2021

|

zum Thema

Kommt die Mega-Kooperation zwischen Hermes und Amazon?

Paketdienst hofft auf eine Zusammenarbeit mit dem Versandhändler - 05.04.2016 09:29 Uhr

Ein Paket rollt im Amazon Logistikzentrum in Rheinberg über ein Transportband.

05.04.2016 © dpa


"Es ist sicher keine gute Idee, sich gegen Amazon zu positionieren", sagte Hermes-Aufsichtsratschef Hanjo Schneider der Zeitung Die Welt (Montagausgabe). "Wir könnten doch auch zusammenarbeiten. Ich kann mir vorstellen, dass Hermes zum Beispiel bei den Packstationen mit Amazon kooperiert", so Schneider, der auch Vorstand der Otto Group ist, zu der Hermes gehört. Erst vor wenigen Tagen geriet das Unternehmen wegen Mitarbeiter-Streiks in die Schlagzeilen.

Beide Unternehmen könnten die Anlagen gemeinsam nutzen und dadurch besser auslasten. Hintergrund ist, dass Amazon wie schon in Großbritannien und daheim in den USA nun auch in Deutschland eigene Paketkästen aufstellen will, aus denen sich die Kunden ihre Bestellungen abholen können. Der Internethändler will in Berlin außerdem künftig Pakete innerhalb von zwei Stunden ausliefern.

"Ich bin felsenfest davon überzeugt, wenn wir eine gute Dienstleistung anbieten, gibt es für Amazon keinen Grund, ein eigenes flächendeckendes Netz aufzubauen", ergänzte Schneider. Amazon könne die Packstationen wirtschaftlicher betreiben, wenn ein Partner wie Hermes dabei wäre.

REUTERS, Christian Krämer E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft