15°

Montag, 06.07.2020

|

zum Thema

Nach Lockdown: Flughafen Nürnberg fährt wieder hoch

Ab diesem Wochenende starten die ersten Passagierflüge - 15.05.2020 11:06 Uhr

Folge 27: Der Nürnberger Flughafen in der Corona-Krise

Die Billigfluglinie Wizz Air möchte am Sonntag um 21.25 Uhr vom Airport Passagiere nach Nordmazedonien fliegen. Am gleichen Tag hätten auch Maschinen nach Bukarest und Cluj-Napoca starten sollen, doch diese beiden Flüge hat Wizz Air bereits wieder gecancelt. Ob der Abendflug tatsächlich stattfindet, bleibe abzuwarten, sagt Airport-Sprecher Christian Albrecht. "Wir sind jedenfalls gut darauf vorbereitet, wenn der Linienflugbetrieb wieder startet." Die Fluggesellschaft KLM plant (wie berichtet) ab 1. Juni von Nürnberg aus wieder Amsterdam anzufliegen. Ryanair hat angekündigt, ab 1.Juli den Albrecht-Dürer-Airport für Passagierflüge zu nutzen.


Ryanair plant ab 1. Juli fast 1000 Flüge täglich


Der Flughafen Nürnberg, von dem seit dem Lockdown lediglich Fracht-, Rettungs-, Ambulanzflüge und Maschinen mit Erntehelfern starteten und landeten, hat laut Albrecht seine Hausaufgaben in Sachen Sicherheit und Hygiene gemacht. "Wir gewährleisten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Passagiere die gleichen Schutzmaßnahmen wie sie in Supermärkten und im öffentlichen Nahverkehr üblich sind." Sprich Trennscheiben und Markierungen von Abstandsflächen wurden angebracht, es gilt Mundschutzpflicht.

Bilderstrecke zum Thema

Flugzeuge am Boden: So leer ist der Nürnberger Flughafen in der Corona-Krise

Mit den Ausgangsbeschränkungen und -sperren auf der ganzen Welt wurde auch die Tourismusbranche schwer getroffen. Zu spüren bekommt das in Nürnberg vor allem der Albrecht Dürer Airport - fast alle Flieger bleiben derzeit am Boden. Auf einem Rundgang haben wir Bilder des ausgestorbenen Geländes gesammelt.


Alle Sicherheitsmaßnahmen erfolgten im Austausch mit den anderen europäischen Flughäfen. Ob sich die Reisenden auf Fiebermessungen einstellen müssen, ist laut Airport-Sprecher noch unklar. Die EU verlange diese im Zusammenhang mit ihren Vorgaben für das Wiederhochfahren des Tourismus nicht, "deutsche Behörden könnten Messungen aber dennoch anordnen." Der Airport Nürnberg sei wie die Flughäfen in München und Frankfurt in der Lage, für Fiebermessungen einen Platz im Terminal zu reservieren und die Passagiere durch ein Leitsystem dorthin zu führen. "Wir würden aber nicht selber die Messungen durchführen."


Drohender Kollaps: Demo am Flughafen erinnert an Reisebranche

Bilderstrecke zum Thema

Rettet die Touristik! Demonstration am Nürnberger Flughafen

Am Mittwoch fanden in mehr als 40 deutschen Städten Proteste der Touristikbranche statt. Denn die Mitarbeiter der Reisebüros fordern finanzielle Soforthilfe von der Bundesregierung. Auch am Nürnberger Flughafen wurde gestreikt.


Dieser Artikel wurde am 15. Mai um 19.30 Uhr aktualisiert.

17

17 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft