24°

Mittwoch, 03.06.2020

|

zum Thema

Passantenzahl in Innenstädten nimmt zu - doch bleibt unter Niveau

Die Shoppingstraßen sind nun wieder deutlich belebter - 12.05.2020 16:18 Uhr

Nach den Corona-Beschränkungen sind Geschäfte in den Innenstädten wieder geöffnet. © Udo Güldner, NN


Seit der vergangenen Woche dürfen Geschäfte zumindest unter Auflagen wieder öffnen. Das belebt auch zunehmend die Innenstädte, die zuvor teilweise wie ausgestorben waren. Noch liegt die Anzahl der Innenstadt-Passanten aber massiv unter dem, was normalerweise für Mitte April zu erwartenden ist.

Daten des IfW Kiel zeigen die Veränderung der täglichen Passantenzahl in 21 deutschen Innenstädten im Vergleich zum normalerweise erwartenden Niveau. Auch in Nürnberg ist die Zahl der Kunden demnach niedriger als in den Jahren zuvor. In der Grafik selbst ist Bayerns zweitgrößte Stadt zwar nicht separat aufgeführt, auf der Seite des Institutes sind aber auch die Daten für Nürnberg einsehbar. Demnach ging auch hier die Zahl der Passanten ab Mitte März rasant zurück und stieg jetzt mit Ende des April langsam wieder an. Wie in allen Städten sind es aber dennoch weit weniger Passanten, als in den Jahren zuvor.

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) greift für die Statistik auf Daten des privaten Anbieters hystreet.com zurück. Das Unternehmen misst demnach an 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr die Anzahl der Menschen, die eine gedachte Linie auf einer Einkaufsstraße überschreiten. Dafür sind an bestimmten Häuserfassaden Laserscanner angebracht, mit dem die Passantenzahl aufgezeichnet werden kann. In Nürnberg wird an der Karolinenstraße gemessen.

Bilderstrecke zum Thema

Gastro, Kita, Sport: Diese Lockerungen gelten nun für Bayern

Nach wochenlangen Verboten und Beschränkungen hat das bayerische Kabinett eine weitreichende Lockerung der harten Anti-Corona-Maßnahmen beschlossen. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für ein vorsichtiges Öffnen," sagte Ministerpräsident Markus Söder. Folgende neue Maßnahmen sieht der Freistaat vor.



Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise berichten wir im Liveticker. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

ankl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft