-0°

Mittwoch, 27.01.2021

|

zum Thema

Plagiat: Spielwarenmesse erkennt Auszeichnung ab

Das gab es in der Geschichte der ToyAwards noch nie - 27.03.2020 13:01 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Spieler, Stars und Oberhäupter - Promis auf der Spielwarenmesse

Die Spielwarenmesse Nürnberg ist international die Leitmesse der Branche. Auch deshalb hat sie seit ihrem Start 1950 immer wieder Prominente aus dem Showbusiness, aus Sport und Politik angezogen. Immer mehr Hersteller buchten bekannte Gesichter, um ihre Produkte werbewirksam zu präsentieren. Nie war die Dichte an Stars und Sternchen in Nürnberg so hoch wie zu Messezeiten.


Der Aussteller Calculix hatte mit dem Zahlenlernsystem in der Kategorie "Startup" im Januar den begehrten ToyAward der 71. Spielwarenmesse gewonnen. Bereits während der Veranstaltung kamen von der Firma Sumblox, deren Produkte noch bis vor Kurzem von Calculix vertrieben wurden, Plagiatsvorwürfe auf. Diesen sind die Verantwortlichen der Spielwarenmesse eG nachgegangen.


Coronavirus: Weniger Besucher auf der Nürnberger Spielwarenmesse


Die Recherchen und die rechtliche Überprüfung der Situation ergaben, dass das Produkt "Sumblox" spätestens seit dem 3. Oktober 2014 auf dem US-Markt vertrieben wurde. Zudem ist der übereinstimmende Gesamteindruck der Bausteinserie "Calculix" mit "Sumblox" nahezu identisch.

Bilderstrecke zum Thema

Spiel, Spaß und Innovation: Eindrücke der Spielwarenmesse 2019

Auch 2019 heißt es auf der Nürnberger Spielwarenmesse wieder Plüsch, Kitsch und Innovation! Vom klassischen Rennauto bis hin zur app-gesteuerten Lokomotive und Kinder-Drohnen. Verschiedene Hersteller präsentieren seit 70 Jahren ihre neuesten Produkte und sorgen jedes Jahr für Spiel und Spaß. Eindrücke der Spielwarenmesse gibt es hier.


Der ToyAward der Spielwarenmesse wendet sich an Hersteller von "echten" Innovationen. Neben weiteren Aspekten steht die Originalität des jeweiligen Produkts im Fokus. "Unser Interesse liegt in dieser Angelegenheit einzig darin, unseren ToyAward zu schützen, indem wir sicherstellen, ihn nur an Produkte zu vergeben, die den zugrunde gelegten Kriterien entsprechen", erklärt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG.

"Calculix" scheint diese wesentlichen Voraussetzungen nicht zu erfüllen. Deshalb macht die Spielwarenmesse von ihrem in den Teilnahmebedingungen formulierten Recht Gebrauch und zieht den am 28. Januar 2020 in der Kategorie "Startup" verliehenen ToyAward 2020 mit sofortiger Wirkung zurück.

nn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft