15°

Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

Postbank-Filialen in Nordbayern wegen Warnstreiks geschlossen

52 von 66 Filialen der Bank blieben geschlossen - 04.10.2019 14:34 Uhr

Verdi hat die internen Arbeitsbereiche der Postbank AG zu einem Warnstreik während der laufenden Tarifverhandlungen aufgerufen. © Anja Cord via www.imago-images.de, imago images/Cord


52 von 66 Filialen der Bank - davon 37 in Nordbayern und 15 in Thüringen - blieben geschlossen. Die Gewerkschaft fordert um sieben Prozent mehr Gehalt und eine Regelung für Altersteilzeit für die Beschäftigten. Die Arbeitgeberseite habe in Medien ein Angebot veröffentlicht, das drei Prozent mehr Bezüge zum 1. Januar 2020 und weitere 1,1 Prozent zum Januar 2021 vorsehe. Die Tarifkommission prüfe dieses Angebot.

Derzeit laufe eine Urabstimmung unter den Beschäftigten, deren Ergebnis am Montag bekanntwerden soll. In der Region Nordbayern und Südthüringen arbeiten für die Postbank den Gewerkschaftsangaben zufolge rund 750 Mitarbeiter. Ein Teil hat noch Beamtenstatus. Nach Verdi-Angaben sind rund 425 Männer und Frauen streikberechtigt.

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft