Montag, 30.11.2020

|

zum Thema

Varian-Aktionäre billigen Übernahme durch Siemens Healthineers

Erlanger Konzern will US-Marktführer für 16,4 Milliarden Dollar schlucken - 16.10.2020 14:43 Uhr

Soll bald zur Siemens-Tochter Healthineers gehören: Varian, US-Weltmarktführer in der Strahlentherapie, der hier seine Produkte auf einem Messestand präsentiert.

16.10.2020 © Zhang Yuwei via www.imago-images.de, imago images/Xinhua


Die Aktionäre des US-Krebsspezialisten Varian haben der Übernahme durch den Erlanger Medizintechnik-Konzern Siemens Healthineers grünes Licht gegeben. Das teilten Varian und Siemens Healthineers nach einer außerordentlichen Hauptversammlung des US-Konzerns mit. „Die Zustimmung der Varian-Aktionäre ist ein Vertrauensbeweis", resümierte Bernd Montag, CEO von Healthiners. "Wir kommen dem gemeinsamen Ziel damit näher, um durch den Zusammenschluss mit einem Schritt zwei große Sprünge nach vorn zu machen: einen Sprung im Kampf gegen Krebs und einen Sprung in unserer Bedeutung für die Gesundheitsversorgung insgesamt.“


Kennen Sie schon unseren Chefredakteurs-Newsletter? Die NN-Chefredakteure Alexander Jungkunz und Michael Husarek liefern einmal wöchentlich Informatives und Unterhaltsames rund um unser Medienhaus. 

Hier kostenlos abonnieren!

Teuerster Zukauf in der Firmengeschichte

Healthineers hatte den Kauf von Varian für 16,4 Milliarden US-Dollar Anfang August angekündigt. Es ist der teuerste Zukauf in der Geschichte des Unternehmens. Die Übernahme soll voraussichtlich in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2021 abgeschlossen werden und steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Regulierungsbehörden.


Siemens Healthineers will US-Firma für 16,4 Milliarden Dollar kaufen


Healthineers hatte den Kauf von Varian für 16,4 Milliarden US-Dollar Anfang August angekündigt. Es ist der teuerste Zukauf in der Geschichte des Unternehmens. Die Übernahme soll voraussichtlich in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2021 abgeschlossen werden und steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Regulierungsbehörden.

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft