-1°

Mittwoch, 22.01.2020

|

600.000 Gäste weniger: Flughafen rechnet mit Einbußen

Albrecht Dürer Airport hat 2020 Belastungsprobe vor sich - vor 2 Stunden

MÜNCHEN/NÜRNBERG  - Die für April 2020 angekündigte Schließung der Nürnberger Basis der Billigfluggesellschaft Ryanair stellt den Flughafen vor große Probleme. Laut Schätzungen verliert der Airport über eine halbe Million Fluggäste. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Bildergalerien
Aktuelle Meldungen aus der Wirtschaft

Trotz Kritik: Coca-Cola bleibt bei Einweg-Plastikflaschen

Der Getränkehersteller produziert jährlich drei Millionen Tonnen Plastik - vor 53 Minuten


Zum zweiten Mal in Folge kürte eine Umweltorganisation Coca-Cola zum weltweit führenden Verursacher von Kunststoffabfällen. Trotzdem bleibt der Getränkefabrikant bei Einweg-Plastikflaschen. [mehr...]

Warum die Zuliefererkrise Bayern nicht in den Abgrund reißen wird

Fränkische Unternehmen hart getroffen - In anderen Branchen läuft es glänzend - vor 1 Stunde


NÜRNBERG  - Kaum eine Woche vergeht, in der nicht ein Autozulieferer Stellenstreichungen verkündet. Eine große Krise auf Bayerns Arbeitsmarkt ist dennoch nicht in Sicht, glaubt NN-Redakteur Manuel Kugler. Ein Kommentar. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

600.000 Gäste weniger: Airport Nürnberg rechnet mit Einbußen

Albrecht Dürer Airport hat 2020 Belastungsprobe vor sich - vor 2 Stunden


MÜNCHEN/NÜRNBERG  - Die für April 2020 angekündigte Schließung der Nürnberger Basis der Billigfluggesellschaft Ryanair stellt den Flughafen vor große Probleme. Laut Schätzungen verliert der Airport über eine halbe Million Fluggäste. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Netflix schwächelt: Streaming-Konkurrenz holt auf

Billige Angebote: Andere Anbietern wie Apple oder Amazon üben Druck aus - vor 5 Stunden


LOS GATOS  - Netflix schien lange als unangefochtener Branchenkönig, doch die Konkurrenz wächst. Besonders die vergleichsweise hohen Preise von Netflix könnten zum Problem werden. Es gibt erste Anzeichen für einen Abschwung. [mehr...]

Dieselskandal kostet Daimler weitere 1,5 Milliarden Euro

Rückrufe und Verfahren belasten den Autobauer stark - vor 7 Stunden


STUTTGART  - Der Dieselskandal wir noch teurer für Daimler: Der Autobauer rechnet für 2019 nochmal mit bis zu 1,5 Milliarden Euro Kosten. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Neuer Rekord: Dax erreicht Höchststand

Gewinne in Asien treiben Aktienindex in die Höhe - vor 7 Stunden


FRANKFURT/MAIN  - 2019 war ein turbulentes Jahr, dennoch legte der Dax um 25 Prozent zu. Experten erwarteten für das laufende Jahr etwas mehr Zurückhaltung auf dem deutschen Aktienmarkt. Doch der Börsenhandel überraschte sie. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Lust auf mehr? Abonnieren Sie unsere Newsletter!

Einblicke, Tipps, Angebote: Lernen Sie unseren Mail-Service kennen

NÜRNBERG  - Aktuelle Nachrichten und jede Menge Service aus Franken und der Oberpfalz: Für Sie, liebe Leserinnen und Leser, bieten wir das täglich auf vielen verschiedenen Ausspielkanälen an. Einen davon möchten wir Ihnen hier vorstellen: unsere E-Mail-Newsletter. [mehr...]

Was hat's gekostet? 10 Geräte aus dem Quelle-Katalog

Zehn technische Geräte, wie teuer waren die wohl? Raten Sie mit!

Frage 1/10:

Kultgerät: der Gameboy

Frage 2/10:

Der tragbare Recorder mit Doppelcassettendeck

Frage 3/10:

Die Pica Schreibmaschine von Privileg

Frage 4/10:

Das schnurlose (!) Telefon von Schneider

Frage 5/10:

Das Pflegegerät für die Schallplatten

Frage 6/10:

Die Sonnenröhre für den Hobbykeller

Frage 7/10:

Der Radiowecker auf dem Nachttisch

Frage 8/10:

Der Rekorder in VHS-Spitzenqualität

Frage 9/10:

Das "Babyton"-Babyphone

Frage 10/10:

Die Videokamera von Bauer

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

Porto, London, Nis in Serbien: Flüge direkt von Nürnberg aus

Vom Dürer-Airport in den Urlaub - Hier gibt es alle Ziele

NÜRNBERG  - Schon Gedanken über den nächsten Urlaub gemacht? Direkt zu fliegen ist praktisch - und vom Nürnberger Albrecht-Dürer-Airport gibt es jede Menge Möglichkeiten, ohne umzusteigen ans Ziel zu kommen. [mehr...] (14) 14 Kommentare vorhanden

Unsere Top 30

Die Top 30 der größten Arbeitgeber der Region

Die beschäftigungsstärksten Unternehmen

NÜRNBERG - Siemens auf Position 1 und dann weit und breit lange lange nichts. So sieht das Arbeitnehmer-Ranking hier in der Region seit Jahren aus. Mit fast 40.000 Beschäftigten hat der Technologiekonzern dreimal so viele Angestellte wie der Zweitplatzierte Schaeffler. Wir präsentieren die 30 größten Arbeitgeber der Region. Sie beschäftigen derzeit rund 111.000 Mitarbeiter an den Standorten in Mittelfranken. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden