Dienstag, 31.03.2020

|

Ifo-Institut: Corona-Krise trifft Bayerns Wirtschaft besonders hart

Die Wirtschaft im Freistaat wird stärker stagnieren als im Bundesdurchschnitt - vor 4 Stunden

MÜNCHEN  - Das Münchener Ifo-Institut hat die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Wirtschaftswachstum in Bayern berechnet. Schätzungsweise werden die Effekte im Freistaat stärker ausfallen als im Rest Deutschlands, sagt Ifo-Präsident Clemens Fuest. [mehr...] (5) 5 Kommentare vorhanden

Bildergalerien
Aktuelle Meldungen aus der Wirtschaft

Flugverkehr in Frankfurt geht weiter kräftig zurück

Zahlreiche Mitarbeiter an den Terminals sind bis auf weiteres in Kurzarbeit - vor 12 Minuten


FRANKFURT/MAIN  - Der Verkehr am Frankfurter Flughafen nimmt wegen der Coronavirus-Pandemie immer stärker ab. Nur noch knapp 120.000 Passagiere wurden dort in der abgelaufenen Woche gezählt - ein dramatischer Rückgang im Vergleich zum "Normalbetrieb". [mehr...]

Corona: Keine Mundschutzpflicht in bayerischen Supermärkten

Auch der Handelsverband sieht hierfür keine Notwendigkeit - vor 1 Stunde


MÜNCHEN  - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) haben sich im Moment gegen eine allgemeine Masken- oder Mundschutzpflicht ausgesprochen. Scholz sagte nach Beratungen mit dem bayerischen Kabinett am Dienstag in München, man habe weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden

Kurzarbeit wegen Coronavirus: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was von der Coronakrise betroffene Firmen und Arbeitnehmer wissen müssen - vor 2 Stunden


NÜRNBERG  - Kaum hatte Iris Löhner von der Bundesagentur für Arbeit unserer Redaktion über eine "sehr große Nachfrage“ der Betriebe nach Kurzarbeit berichtet, da lieferte ihre Behörde schon den in Zahlen gegossenen Beleg: 600 Anzeigen auf Kurzarbeit gehen in einer normalen Woche bei den Arbeitsagenturen an. In der vergangenen Woche waren es: 77.000. Doch wie funktioniert Kurzarbeit eigentlich? Ein Überblick. [mehr...]

Sattes Plus: Lego verdoppelt nahezu seinen Gewinn

Konzernmutter Kirkbi gibt Geschäftszahlen bekannt - vor 3 Stunden


BILLUND  - Die Lego-Konzernmutter Kirkbi hat im vergangenen Jahr einen fast doppelt so hohen Gewinn eingefahren wie 2018. Das Ergebnis der Kirkbi-Gruppe nach Steuern belief sich 2019 auf rund 16,8 Milliarden dänische Kronen (rund 2,25 Milliarden Euro), wie die von den Nachfahren des Lego-Gründers Ole Kirk Kristiansen kontrollierte Gesellschaft am Dienstag mitteilte. [mehr...]

Kein Corona-Effekt: Zahl der Arbeitslosen sinkt auf 2,3 Millionen

Dass sich die Krise in den Zahlen noch nicht niederschlägt, hat statistischen Grund - vor 4 Stunden


NÜRNBERG  - Abgesagt - wegen Corona: Die Bundesagentur für Arbeit verzichtet an diesem Dienstag auf ihre Pressekonferenz, in der sonst allmonatlich in Nürnberg die bundesweite Arbeitsmarktstatistik bekanntgegeben wird. Wie hoch die Arbeitslosigkeit ist, verkündete die Bundesbehörde zwar trotzdem, doch die Zahl dürfte nicht mehr stimmen - und zwar aus einem Grund. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Ifo-Institut: Corona-Krise trifft Bayerns Wirtschaft besonders hart

Die Wirtschaft im Freistaat wird stärker stagnieren als im Bundesdurchschnitt - vor 4 Stunden


MÜNCHEN  - Das Münchener Ifo-Institut hat die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Wirtschaftswachstum in Bayern berechnet. Schätzungsweise werden die Effekte im Freistaat stärker ausfallen als im Rest Deutschlands, sagt Ifo-Präsident Clemens Fuest. [mehr...] (5) 5 Kommentare vorhanden

Lust auf mehr? Abonnieren Sie unsere Newsletter!

Einblicke, Tipps, Angebote: Lernen Sie unseren Mail-Service kennen

NÜRNBERG  - Aktuelle Nachrichten und jede Menge Service aus Franken und der Oberpfalz: Für Sie, liebe Leserinnen und Leser, bieten wir das täglich auf vielen verschiedenen Ausspielkanälen an. Einen davon möchten wir Ihnen hier vorstellen: unsere E-Mail-Newsletter. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Was hat's gekostet? 10 Geräte aus dem Quelle-Katalog

Zehn technische Geräte, wie teuer waren die wohl? Raten Sie mit!

Frage 1/10:

Kultgerät: der Gameboy

Frage 2/10:

Der tragbare Recorder mit Doppelcassettendeck

Frage 3/10:

Die Pica Schreibmaschine von Privileg

Frage 4/10:

Das schnurlose (!) Telefon von Schneider

Frage 5/10:

Das Pflegegerät für die Schallplatten

Frage 6/10:

Die Sonnenröhre für den Hobbykeller

Frage 7/10:

Der Radiowecker auf dem Nachttisch

Frage 8/10:

Der Rekorder in VHS-Spitzenqualität

Frage 9/10:

Das "Babyton"-Babyphone

Frage 10/10:

Die Videokamera von Bauer

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

Unsere Top 30

Die Top 30 der größten Arbeitgeber der Region

Die beschäftigungsstärksten Unternehmen

NÜRNBERG - Siemens auf Position 1 und dann weit und breit lange lange nichts. So sieht das Arbeitnehmer-Ranking hier in der Region seit Jahren aus. Mit fast 40.000 Beschäftigten hat der Technologiekonzern dreimal so viele Angestellte wie der Zweitplatzierte Schaeffler. Wir präsentieren die 30 größten Arbeitgeber der Region. Sie beschäftigen derzeit rund 111.000 Mitarbeiter an den Standorten in Mittelfranken. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden