Feines Streaming: 11 Tipps für den April

31.3.2021, 11:59 Uhr
Disney+ präsentiert ab 2. April die ersten drei Alien-Filme. Dann stehen Alien (1979), Aliens - Die Rückkehr (1986) und Alien 3 (1992) auf Star zum Abruf bereit. Die düsteren Sci-Fi-Schocker mit Sigourney Weaver und der vom Schweizer Künstler H.R. Giger entworfenen Alien-Kreatur sind natürlich Pflichtprogramm für Fans, der aktuell sechs Filme umfassenden Reihe. 
1 / 11
Alien 1 bis 3 - Disney+

Disney+ präsentiert ab 2. April die ersten drei Alien-Filme. Dann stehen Alien (1979), Aliens - Die Rückkehr (1986) und Alien 3 (1992) auf Star zum Abruf bereit. Die düsteren Sci-Fi-Schocker mit Sigourney Weaver und der vom Schweizer Künstler H.R. Giger entworfenen Alien-Kreatur sind natürlich Pflichtprogramm für Fans, der aktuell sechs Filme umfassenden Reihe.  © Imago - imago0090957802h

Die bildgewaltige Romanverfilmung Am grünen Rand der Welt ist ab 23. April bei Disney+ Star zu sehen. In den Hauptrollen der Kino-Adaption von Thomas Hardy treten Carey Mulligan und Matthias Schoenaerts in Erscheinung. Wer auf große Gefühle steht, ist hier richtig. Kleine Bemerkung am Rande: Regisseur Thomas Vinterberg ist mit seinem aktuellen Film Der Rausch in der Kategorie Beste Regie für den Oscar nominiert.
2 / 11
Am grünen Rand der Welt - Disney+

Die bildgewaltige Romanverfilmung Am grünen Rand der Welt ist ab 23. April bei Disney+ Star zu sehen. In den Hauptrollen der Kino-Adaption von Thomas Hardy treten Carey Mulligan und Matthias Schoenaerts in Erscheinung. Wer auf große Gefühle steht, ist hier richtig. Kleine Bemerkung am Rande: Regisseur Thomas Vinterberg ist mit seinem aktuellen Film Der Rausch in der Kategorie Beste Regie für den Oscar nominiert. © imago stock&people

Der 1945 in Texas geborene Steve Martin wirkte vor allem in den 1980er und 1990er Jahren in vielen erfolgreichen US-Komödien mit. Mit Vater der Braut und Ein Geschenk des Himmels - Vater der Braut 2 zeigt Disney+ ab 9. April zwei Arbeiten aus jener Zeit und spielt damit die Nostalgie-Karte aus.
3 / 11
Vater der Braut 1 und 2 - Disney+

Der 1945 in Texas geborene Steve Martin wirkte vor allem in den 1980er und 1990er Jahren in vielen erfolgreichen US-Komödien mit. Mit Vater der Braut und Ein Geschenk des Himmels - Vater der Braut 2 zeigt Disney+ ab 9. April zwei Arbeiten aus jener Zeit und spielt damit die Nostalgie-Karte aus. © Buena Vista Pictures/Courtesy Everett Collection via www.imago-images.de

Seit kurzem hat Disney+ die neue Marvel-Serie The Falcon and the Winter Soldier im Programm. Ab 30. April steht eine Dokumentation über die Reihe, die nach den Ereignissen von Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame einsetzt, für all jene zum Abruf bereit, die von der Materie einfach nicht genug kriegen können.  
4 / 11
Gemeinsam unbesiegbar - Das Making-of zu "The Falcon and the Winter Soldier" - Disney+

Seit kurzem hat Disney+ die neue Marvel-Serie The Falcon and the Winter Soldier im Programm. Ab 30. April steht eine Dokumentation über die Reihe, die nach den Ereignissen von Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame einsetzt, für all jene zum Abruf bereit, die von der Materie einfach nicht genug kriegen können.   © imago images/Cinema Publishers Collection

Schnelles Geld lautet der Titel einer neuen schwedischen Thriller-Serie, die am 7. April bei Netflix an den Start geht. Inhaltlich gründet der Sechsteiler auf der Easy Money-Filmtrilogie. Hauptfigur der Serie ist die alleinerziehende Leya, die es in der Start-up-Szene zu Reichtum bringen will. Um jeden Preis versteht sich. 
5 / 11
Schnelles Geld - Netflix

Schnelles Geld lautet der Titel einer neuen schwedischen Thriller-Serie, die am 7. April bei Netflix an den Start geht. Inhaltlich gründet der Sechsteiler auf der Easy Money-Filmtrilogie. Hauptfigur der Serie ist die alleinerziehende Leya, die es in der Start-up-Szene zu Reichtum bringen will. Um jeden Preis versteht sich.  © Netflix

Sir David Attenborough ist ein weltbekannter Dokumentarfilmer und zugleich der jüngere Bruder des 2014 verstorbenen Schauspielers und mehrfachen Oscar-Preisträger Sir Richard Attenborough. In der dreiteiligen Netflix-Reihe Life in Colour - Das Leben in Farbe reist Attenborough in die Regenwälder Costa Ricas bis ins schottische Hochland und zeigt anhand wundervoller Bilder auf welch außergewöhnliche Tiere auf der ganzen Welt Farben einsetzen. Start: 22. April. 
6 / 11
Life in Colour - Netflix

Sir David Attenborough ist ein weltbekannter Dokumentarfilmer und zugleich der jüngere Bruder des 2014 verstorbenen Schauspielers und mehrfachen Oscar-Preisträger Sir Richard Attenborough. In der dreiteiligen Netflix-Reihe Life in Colour - Das Leben in Farbe reist Attenborough in die Regenwälder Costa Ricas bis ins schottische Hochland und zeigt anhand wundervoller Bilder auf welch außergewöhnliche Tiere auf der ganzen Welt Farben einsetzen. Start: 22. April.  © Netflix - Humble Bee Films Sea Light Pictures

Ein japanisches Roadmovie ist ab 15. April bei Netflix zu sehen. Das knapp zweieinhalbstündige Drama von Ryuichi Hiroki erzählt von zwei Frauen, die sich nach Jahren wieder begegnen und ineinander verlieben. 
7 / 11
Ride Or Die - Netflix

Ein japanisches Roadmovie ist ab 15. April bei Netflix zu sehen. Das knapp zweieinhalbstündige Drama von Ryuichi Hiroki erzählt von zwei Frauen, die sich nach Jahren wieder begegnen und ineinander verlieben.  © Aiko Nakano/NETFLIX © 2021

Erwin Kostedde war 1974 der erste - der erste schwarze deutsche Fußball-Nationalspieler. In seinem Dokumentarfilm Schwarze Adler - ab 15. April bei Prime Video - erzählt Regisseur Torsten Körner die persönlichen Geschichten von Spielern wie des kurz nach dem Zweiten Weltkrieg zur Welt gekommenen Bundesliga-Kickers. In den 110 Minuten kommen unter anderen Patrick Owomoyela (Foto), Jimmy Hartwig, Gerald Asamoah und Steffi Jones zu Wort.
8 / 11
Schwarze Adler - Prime Video

Erwin Kostedde war 1974 der erste - der erste schwarze deutsche Fußball-Nationalspieler. In seinem Dokumentarfilm Schwarze Adler - ab 15. April bei Prime Video - erzählt Regisseur Torsten Körner die persönlichen Geschichten von Spielern wie des kurz nach dem Zweiten Weltkrieg zur Welt gekommenen Bundesliga-Kickers. In den 110 Minuten kommen unter anderen Patrick Owomoyela (Foto), Jimmy Hartwig, Gerald Asamoah und Steffi Jones zu Wort. © Broadview Pictures

Bis zu seinem Krebstod im August 2010 prägte Christoph Schlingensief die deutsche Film- und Theaterlandschaft wie kaum ein anderer. Zu Ehren Schlingensiefs kam im letzten Sommer eine zweistündige Dokumentation in die deutschen Kinos. Diese Produktion steht ab 20. April bei Prime Video zum Abruf bereit. Regie führte Bettina Böhler, Schlingensiefs langjährige Filmeditorin.
9 / 11
Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien - Prime Video

Bis zu seinem Krebstod im August 2010 prägte Christoph Schlingensief die deutsche Film- und Theaterlandschaft wie kaum ein anderer. Zu Ehren Schlingensiefs kam im letzten Sommer eine zweistündige Dokumentation in die deutschen Kinos. Diese Produktion steht ab 20. April bei Prime Video zum Abruf bereit. Regie führte Bettina Böhler, Schlingensiefs langjährige Filmeditorin. © imago stock&people via www.imago-images.de

In die fernen Weiten des Weltalls entführt die Produktion Voyagers. Der Sci-Fi-Thriller von Neil Burger, in dem nichts weniger als die Zukunft der menschlichen Rasse auf dem Spiel steht, kann ab 30. April gestreamt werden.
10 / 11
Voyagers - Prime Video

In die fernen Weiten des Weltalls entführt die Produktion Voyagers. Der Sci-Fi-Thriller von Neil Burger, in dem nichts weniger als die Zukunft der menschlichen Rasse auf dem Spiel steht, kann ab 30. April gestreamt werden. © Lionsgate

Die erste Staffel von LOL - Last One Laughing steht ab 1. April bei Prime Video zum Abruf bereit. Darin nehmen deutsche Comedy-Granaten wie Rick Kavanian, Carolin Kebekus und Torsten Sträter an einer Challenge teil. Sie lautet: Sechs Stunden nicht lachen. Während dieser Zeit versuchen sich die Comedy-Stars gegenseitig aus der Fassung zu bringen. Gastgeber der Sendung ist Michael Bully Herbig. 
11 / 11
LOL: Last One Laughing - Prime Video

Die erste Staffel von LOL - Last One Laughing steht ab 1. April bei Prime Video zum Abruf bereit. Darin nehmen deutsche Comedy-Granaten wie Rick Kavanian, Carolin Kebekus und Torsten Sträter an einer Challenge teil. Sie lautet: Sechs Stunden nicht lachen. Während dieser Zeit versuchen sich die Comedy-Stars gegenseitig aus der Fassung zu bringen. Gastgeber der Sendung ist Michael Bully Herbig.  © LOL - Prime Video