Der Strand am Wöhrder See ist eröffnet

3.8.2013, 19:00 Uhr
Da kommt Urlaubsfeeling auf! Der Strand am Wöhrder See ist eröffnet.

© Stefan Hofer Da kommt Urlaubsfeeling auf! Der Strand am Wöhrder See ist eröffnet.

Insgesamt 1500 Tonnen Sand waren in nur drei Monaten aufgeschüttet worden, damit der Strand am Samstag eröffnet werden konnte. Der Bayerische Umweltminister Marcel Huber (CSU) und Finanzminister Markus Söder (CSU) haben die Anlage um 10 Uhr schließlich für die Öffentlichkeit freigeben. Danach begann eine bunte Strandparty. Ein Informationszelt sowie diverse Rahmenprogrammpunkte wie etwa das Wassermobil des Wasserwirtschaftsamtes, das multimedial über den Lebensraum Wöhrder See informierte, sorgten für Kurzweile bei den Besuchern. Außerdem gibt es Bootsfahrten, Musik und Unterhaltung für die Kinder.

Wer bei der Eröffnung des Stadtstrands gleich ans Abtauchen dachte, wurde enttäuscht: Das Badeverbot wegen schlechter Wasserqualität bleibt weiterhin bestehen. Allenfalls zum Sonnenbaden eignet sich die neue Anlage. Doch ob es an den heißen Temperaturen lag oder dem Badeverbot, am Eröffnungstag wurde der Strand eher spärlich besucht.

Wer sich zu Füßen des Norikus trotzdem ins kühle Nass werfen will, kann das auf eine andere Art und Weise tun - und er bleibt dabei sogar trocken. Dafür sorgt ein Plastikball beim "Zorbing", das der Tretbootverleih seit diesem Jahr anbietet. Zusammen mit 4000 Litern Sauerstoff wird man in einen Plastikball gepackt und aufs Wasser gelassen. So kann man sich fünf Minuten wie im Hamsterrad fühlen.

Nach einer Bauzeit von knapp drei Monaten bei Kosten von etwa 500.000 Euro hatte das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg den Sandstrand vor Kurzem fertiggestellt. Neben neuer Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten am See soll die Anlage zur Verbesserung des ökologichen Gleichgewichts beitragen. So helfe der Sandstrand nach Auskunft der Stadt, die Fließgeschwindigkeit am Unteren Wöhrder See zu erhöhen und damit das weitere Verlanden des Sees zu verhindern.

Die Bauarbeiten am Wöhrder See werden voraussichtlich noch bis zum Herbst 2014 dauern. Geplant sind die Errichtung eines Wasserspielplatzes sowie eines Bewegungsparcours für alle Generationen und eine Insel in der Mitte des Sees, die dafür sorgen soll, dass das Wasser besser fließt und somit sauber bleibt.

Der Artikel wurde zuletzt am Sonntag um 19.48 Uhr aktualisiert.

Mehr Informationen zur Eröffnung des Strandes am Wöhrder See finden sich hier.

 

55 Kommentare