Günstig und sozial: Die Fummel-Finder im Rauschgold

20.8.2013, 17:36 Uhr
Mitarbeiter und Freunde in sozialer Mission: Das Rauschgold-Team hat Second-Hand-Outfits im Gepäck.

Mitarbeiter und Freunde in sozialer Mission: Das Rauschgold-Team hat Second-Hand-Outfits im Gepäck. © Fabian Zeußel

Gespendete Waren an finanziell Schwächere abzugeben, ist erklärtes Ziel des Second-Hand-Ladens Rauschgold in der Martin-Richter-Straße 29. In Zusammenarbeit mit dem Verein Hängematte, der im Jahre 1987 die erste Notschlafstelle für Suchtmittelabhängige in Bayern eröffnete, kümmert sich Ladenleiterin Franziska Schierl seit 2006 um das Tagesgeschäft.

Unterstützt wird sie dabei  von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Gemeinsam mit den Fummel-Findern hat sich das Rauschgold-Team eine ansprechende Zusammenstellung einfallen lassen, und im sonnigen Nürnberger Stadtpark gezeigt, wie vielfältig das Angebot des kleinen Ladens ist. Die Erlöse aus allen Verkäufen im Rauschgold kommen übrigens dem Verein Hängematte zugute.

Simone Alberti, Freundin und Kollegin der Ladenleiterin, ist Mitherausgeberin des Second Hand-Guides für Nürnberg, Fürth und Erlangen.

Die Fummel-Finder-Ausgaben der vergangenen Wochen:

 

 

Keine Kommentare