16°

Montag, 20.05.2019

|

Kommentar: Lasst der Bundesagentur ihre Milliarden

Eine Beitragssenkung in der Arbeitslosenversicherung wäre kurzsichtig - 03.01. 11:49 Uhr

NÜRNBERG  - Die Bundesagentur für Arbeit sitzt auf Rücklagen von elf Milliarden Euro - der Bund der Steuerzahler fordert deshalb eine Beitragssenkung in der Arbeitslosenversicherung. Das aber wäre eine falsche Entscheidung. Ein Kommentar von NN-Redakteur Manuel Kugler. [mehr...] (7) 7 Kommentare vorhanden

Bildergalerien
Politik

Regierungskrise in Wien: Keine weiteren Konsequenzen

Eine kleine Oppositionspartei will Kanzler per Misstrauensantrag stürzen - vor 12 Minuten


WIEN  - Die Regierungskrise in Österreich sorgt weiter für Chaos und die FPÖ-Minister wollen ihre Ämter behalten. Wie reagiert nun der Kanzler? [mehr...]

Kommentar: Was hat es mit Barleys "Schlabberlook" auf sich?

Politiker präsentieren sich vor Wahlen im EU-Hoodie - vor 34 Minuten


NÜRNBERG  - Noch ungefähr eine Woche bis zur Europawahl: Auf den Wahlplakaten präsentieren sich etliche Politiker mit einem blauen Pullover samt EU-Logo - so auch SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley. "Ein ziemlich dünnes politisches Statement", meint Julia Ahlfeld von der NN-X-tra-Redaktion. [mehr...]

Neuer Ukraine-Präsident Selenskyj löst Parlament auf

Komiker kündigte Neuwahlen in zwei Monaten an - vor 3 Stunden


KIEW  - Einen Monat nach seiner Wahl ist der frühere Komiker Wolodymyr Selenskyj nun offiziell neuer Präsident der Ukraine. In seiner Antrittsrede geht der jüngste Staatschef, den das Land je hatte, gleich zur Sache. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

US-Präsident Trump droht Iran mit Auslöschung

Trump: "Droht nie wieder den Vereinigten Staaten!" - vor 5 Stunden


WASHINGTON  - Die Sorge ist groß, dass der Streit zwischen den USA und dem Iran weiter eskalieren könnte. Beide Seiten überziehen einander mit neuen Drohungen. Hinter den Kulissen soll Donald Trump aber andere Töne angeschlagen haben. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

FPÖ-Affäre: Kurz will Innenminister Kickl entlassen

FPÖ droht derweil mit Rücktritt all ihrer Mitglieder aus Kabinett - vor 7 Stunden


WIEN  - Das Ende der Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich reißt zwischen den beiden Parteien tiefe Gräben auf. Der Kanzler schießt sich auf Innenminister Kickl ein. Die FPÖ droht ihrerseits. [mehr...] (9) 9 Kommentare vorhanden

Sven Giegold: "Früher war Steuerflucht ein Volkssport"

Der Grünen-Spitzenkandidat über den Kampf für ein gerechteres Europa - vor 8 Stunden


NÜRNBERG  - Der Grünen-Spitzenkandidat Sven Giegold spricht im Interview über den Kampf um eine Finanztransaktionssteuer und ein gerechteres Europa. Der 49-Jährige wuchs in Hannover auf und hat Wirtschaftswissenschaften und Politik studiert. Er war im Jahr 2000 Mitbegründer und lange Jahre einer der führenden Köpfe von Attac Deutschland. Seit 2009 ist der Finanzfachmann Grünen-Abgeordneter im Europaparlament. [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden

NN-Talk: Berlin-Korrespondent spricht über politische Macht

Harald Baumer gewährt tiefe Einblicke in die "Hauptstadt-Blase" - vor 8 Stunden


NÜRNBERG  - Kurz nach der Jahrtausendwende siedelte Harald Baumer von Nürnberg nach Berlin um. Aus dem Gerichtsreporter der Nürnberger Nachrichten wurde deren Hauptstadtkorrespondent und im Lauf der Zeit ein intimer Kenner der Berliner Verhältnisse. Am Mittwoch, 29. Mai 2019, berichtet Baumer beim nächsten NN-Talk von seiner spannenden Arbeit am Puls der Mächtigen. [mehr...]

"Ibiza-Affäre" bei Anne Will: Und dann redet sich Manfred Weber in Rage

Wahlkämpfer Weber, Barley, Meuthen und Keller treffen auf Spiegel-Reporter - 19.05. 23:43 Uhr


NÜRNBERG  - Die Aufdeckung eines der größten politischen Skandale in Österreich sorgte auch bei Anne Will am Sonntagabend für eine Programmänderung. Statt Europawahl stand die "Ibiza-Affäre" um die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus im Mittelpunkt der Sendung. Mit einigen bemerkenswerten Aussagen. [mehr...] (15) 15 Kommentare vorhanden

Menschen, die die Welt bewegen

Tebartz-van Elst hat neuen Job im Vatikan

Umstrittener Bischof muss sich in Rom um die Neuevangelisierung kümmern - 09.02. 11:28 Uhr

BERLIN - Monatelang hatte die päpstliche Kurie über die Zukunft des umstrittenen früheren Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst geschwiegen. Doch nun wird klar: Der Geistliche hat bereits Ende des vergangenen Jahres eine Aufgabe im Vatikan übernommen. [mehr...]