20°

Sonntag, 13.06.2021

|

Haus der Forschung hat sich bewährt

Bilanz nach einem Jahr: - 23.10.2011 16:15 Uhr

Beheimatet in der Akademie am Gewerbemuseumsplatz ist das Haus der Forschung die zentrale Anlaufstelle in Nordbayern für Förderberatung, Technologieförderung und Technologietransfer. Dabei kooperieren vier Partner miteinander, um möglichst schnell und gezielt Hilfe bei den Förderanträgen zu leisten. Die Bayerische Forschungsallianz, die bayerische Forschungsstiftung, Bayern Innovativ und das Innovations- und Technologiezentrum Bayern arbeiten im gleichen Gebäude. „Wir wollen die Nummer eins in Deutschland werden, wenn es darum geht, EU-Mittel einzuwerben“, so Staatssekretärin Katja Hessel. Dabei gehe es jedoch nicht nur um Geld, sondern darum, Ideen von Forschern in Dienstleistung und Produkte umzusetzen, so Markus Lötsch, Geschäftsführer der IHK. „Innovation ist, wenn der Markt Hurra schreit.“

Das Haus der Forschung sei da ein Schritt, die Kräfte zu bündeln und für bayerische Unternehmen den Zugang zu Beratung und Förderung so einfach wie möglich zu gestalten. Dabei werden Steuergelder nach Ansicht von FH-Präsident Michael Braun in die angewandte Forschung investiert und seien daher auch ein Instrument der vorausschauenden Arbeitsmarktpolitik.

sag E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Stadtleben