Unter Cluberern: Schwaches Heimspiel gegen den VfB

10.11.2018, 12:53 Uhr
Die beiden Clubfans Sascha und Allan finden trotz Niederlage tröstende Worte für den Club. "Wir haben es heute einfach nicht auf die Reihe bekommen. Der Club baut oft die anderen auf und muss es dann büßen." Allan reist sogar für jedes Spiel aus der Schweiz an. "Für mich ist kein Weg zu weit für den Club, ich bereue es auch bei einer Niederlage nicht. Clubfan sein bedeutet Leidenschaft und die gilt in guten wie in schlechten Zeiten." Für Sascha gibt es jedoch klare Kritik an die Clubfans. "Es ist blöd, dass die Leute beim 0.2 sofort aufstehen und gehen. Verlieren gehört halt einfach dazu."
1 / 7

© Lisa Schwarm

Larissa und Robert waren von der Leistung des Clubs nicht überzeugt. "Es war ein schlechtes Spiel, das eigentlich gar keinen Sieger verdient hätte. Wir hoffen, dass das nächste Spiel wieder besser läuft, am besten mit einem Sieg."
2 / 7

© Lisa Schwarm

Der Cluberer Sepp Harrer (57) hat klare Worte an den Club-Trainer Michael Köllner. " Er hat versucht die gleiche Taktik anzuwenden wie gegen Fortuna Düsseldorf. Das Spiel in der ersten Halbzeit ruhig zu halten und dann in der zweiten Halbzeit mit Elan in der eigenen Kurve zum Sieg zu kommen, klappt eben nicht immer." Trotzdem bleibt er optimistisch. So eine Niederlage gehöre eben bei einer jungen und unerfahrenen Mannschaft dazu.
3 / 7

© Lisa Schwarm

"Eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel", fassen die Nürnberger Anna und Lutzi zusammen. "Der Club hat das Spiel dem Tabellen-Letzten überlassen, da war kein Druck da. Am Ende hat es Stuttgart dann auch geschafft, die Tore zu machen."
4 / 7

© Lisa Schwarm

"Das Spiel ist zu langsam gelaufen. Die Pässe waren nicht gut und wurden von den Gegnern abgeblockt", sind sich die Cluberer Sascha und Thomas (von links) einig. Beide geben jedoch die Hoffnung nicht auf. "Auch wenn wir verloren haben, wir sind noch nicht auf dem Abstiegsplatz."
5 / 7

© Lisa Schwarm

"Die Stimmung von den Auswärts-Fans war heute deutlich stärker, obwohl es insgesamt ein schlechtes Spiel war. In der zweiten Halbzeit war die Leistung vom Club dann wirklich nichts, lassen die vier Clubfans Ralf, Lisa, Barbara und Andre (von links) das Spiel Revue passieren.
6 / 7

© Lisa Schwarm

Für die beiden Clubfans Thomas (32, links) und Andreas (56) kam die Niederlage nicht überraschend. "Grundsätzlich waren sie heute etwas langsam, immer einen halben Schritt zu spät." Aber das sei ja meistens so beim Club, wenn er gegen den Tabellen-Letzten spielt. "Wir haben die Gegner genau in der Partie gestärkt, bei der wir wieder etwas reißen hätten können."  Auch richtige Torchancen haben die zwei beim Club nicht gesehen. "Es war sehr enttäuschend, spielerisch und kämpferisch hat alles gefehlt." fassen sie ihr Fazit zusammen.
7 / 7

© Lisa Schwarm