Frank Hegewald folgt auf Carola Scherbel

Der Schwabacher Künstlerbund hat einen neuen Vorsitzenden

20.10.2021, 17:00 Uhr
Die alte und der neue Vorsitzende für den Künstlerbund Schwabach: Carola Scherbel gibt das Amt nach viereinhalb Jahren ab, Frank Hegewald aus Ansbach wurde einstimmig gewählt.

 

Die alte und der neue Vorsitzende für den Künstlerbund Schwabach: Carola Scherbel gibt das Amt nach viereinhalb Jahren ab, Frank Hegewald aus Ansbach wurde einstimmig gewählt.   © Carola Scherbel, NN

Nach viereinhalb Jahren an der Spitze der Vereinigung von 35 Künstlern sowie knapp 90 fördernden Mitgliedern ist Carola Scherbel aus persönlichen Gründen nicht mehr als Vorsitzende angetreten. „Eine spannende Zeit“, nannte die 57-jährige Journalistin die beiden Wahlperioden, in denen sie den Verein anführte.

In diese Zeit fiel vor allem das Jubiläum 70/35: Der Künstlerbund hat im Jahr 2018 seinen 70. Geburtstag und das 35-jährige Betreiben der städtischen Galerie mit einer umfangreichen Festschrift sowie einer großen dreigeteilten Ausstellung in Stadtmuseum, Stadtkirche und Galerie gefeiert. Ein neuer Internet-Auftritt des Vereins und eine Professionalisierung des Galeriebetriebes sowie eine enge Kooperation mit dem Schwabacher Stadtmuseumgehören ebenfalls zu den Wegmarken der vergangenen Jahre.

Im Vorstand des BBK

Als Nachfolger für das Amt hat sich der 73-jährige Ansbacher Fotokünstler Frank Hegewald zur Verfügung gestellt – und wurde einstimmig gewählt. Der gebürtige Berliner, studierter Grafiker und Designer hat Erfahrung: Er gehörte bereits dem Vorstand des Berufsverbandes Bildender Künstler (BBK) an und war im Mai selbst zum Künstler des Monats in der Metropolregion gekürt worden. Er führt den Verein künftig zusammen mit den wiedergewählten Stellvertretern Clemens Heinl und Manfred Hürlimann, beide sind renommierte Künstler in der Region.


Vier Wochen lang geschlossen


Im weiteren Vorstand sind Kassier Peter Feser, Schriftführer Reinhard Klix und Galerieleiterin Franziska Müller. Der bisherige Schriftführer Dr. Werner Kümmerle war nicht mehr zur Wahl angetreten. Er und Carola Scherbel wurden mit einer hölzernen Heinl-Rose und einer Hürlimann-Zeichnung verabschiedet. Beirätin Kerstin Bienert verdeutlichte ihre Dankesworte für die scheidende Vorsitzende mit einem langen festen Faden, der auch weiterhin die Akteure des künstlerischen Lebens in Schwabach miteinander verbinden soll.

Galerieausschuss gewählt

Neu gewählt wurde bei der Jahresversammlung des Kunstvereins auch der Galerieausschuss, der darüber entscheidet, welche Künstlerinnen und Künstler zu Ausstellungen in der städtischen Galerie eingeladen werden. Acht Ausstellungen jährlich verantwortet der Künstlerbund Schwabach, die überwiegende Zahl davon wird von Gastkünstlern bestritten, die sich dafür beim Galerieausschuss bewerben. In dem Ausschuss sind neben dem Vorsitzenden Hegewald und seinen beiden Stellvertretern Heinl und Hürlimann die Künstler Kai Feldschur, Axel Gercke und Walter Thaler vertreten. Neu in das Gremium gewählt wurde Helmut Höhenberger.

Keine Kommentare