Die 25 schönsten Käferbilder aus dem Archiv

17.1.2018, 21:19 Uhr
Diese undatierte Farbaufnahme aus dem Nürnberger Stadtbild stammt vermutlich aus den 1950er-Jahren. Sie zeigt einen Blick von der Hinteren Ledergasse in die Obere Wörthstraße. Der VW-Käfer mit dem Ovalfenster links im Bild wurde ab 1953 produziert.
1 / 25

Diese undatierte Farbaufnahme aus dem Nürnberger Stadtbild stammt vermutlich aus den 1950er-Jahren. Sie zeigt einen Blick von der Hinteren Ledergasse in die Obere Wörthstraße. Der VW-Käfer mit dem Ovalfenster links im Bild wurde ab 1953 produziert. © Stadtarchiv Nürnberg

Damals, als Fotos noch mit
2 / 25

Damals, als Fotos noch mit "Ph" geschrieben und mit analogen Filmen gemacht wurden, entstand dieses Bild: Anlässlich der Einweihung eines neuen Versandgebäudes verloste die Firma Photo-Porst im Januar 1961 einen VW-Käfer. Auf der Beifahrerseite ist die stolze Gewinnerin beim Einsteigen in ihr neues Auto zu sehen. © Eva Hengmith

Das größte Autotransportschiff der Welt, die
3 / 25

Das größte Autotransportschiff der Welt, die "Johann Schulte", nahm am 20. Mai 1963 im Hamburger Hafen 1750 Stück VW Käfer an Bord. Zwischen die langen Reihen exportbereiter Käfer haben sich auch zwei VW Transporter geschmuggelt. Den Käfer exportierte VW in viele Länder der Welt, besonders beliebt war der "Beetle" oder "Bug", wie ihn die Amerikaner nannten, in den USA. © Heidtmann, dpa

Als in einer Julinacht anno 1964 dieses Foto entstand, war Nürnberg noch auf dem Weg zur autogerechten Stadt. Das Ziel war klar: Bis 1966 wollte die Stadt die Stellflächen für Autos auf Gehsteigen verdreifachen, wie die NN damals berichteten. Das Foto entstand in der Königstraße vor der historischen Mauthalle; rechts auf dem Gehweg parkt ein Ford Taunus 12M.
4 / 25

Als in einer Julinacht anno 1964 dieses Foto entstand, war Nürnberg noch auf dem Weg zur autogerechten Stadt. Das Ziel war klar: Bis 1966 wollte die Stadt die Stellflächen für Autos auf Gehsteigen verdreifachen, wie die NN damals berichteten. Das Foto entstand in der Königstraße vor der historischen Mauthalle; rechts auf dem Gehweg parkt ein Ford Taunus 12M. © Gertrud Gerardi

Hier hat's gekracht: In der Fürther Straße unmittelbar vor dem AEG-Werk stießen im November 1966 ein VW-Käfer mit Faltdach und ein schwerer Lastwagen unsanft zusammen. Beim Lkw handelt es sich um einen Mercedes-Benz L 311 und wie man sieht, hatte die Verkehrspolizei damals allerhand zu tun.
5 / 25

Hier hat's gekracht: In der Fürther Straße unmittelbar vor dem AEG-Werk stießen im November 1966 ein VW-Käfer mit Faltdach und ein schwerer Lastwagen unsanft zusammen. Beim Lkw handelt es sich um einen Mercedes-Benz L 311 und wie man sieht, hatte die Verkehrspolizei damals allerhand zu tun. © Horst Eißner

Apropos Unfall: Ein Warndreieck sollte jeder Autofahrer immer griffbereit im Kofferraum haben. Auch ein Reservereifen, ein Abschleppseil und ein Verbandskasten sind im Falle eines Unfalls oder einer Panne äußerst nützlich. Der Kofferraum liegt beim VW Käfer natürlich vorne unter der Haube, was dieses Bild aus dem März 1967 beweist. Denn der VW Käfer hatte einen Heckmotor.
6 / 25

Apropos Unfall: Ein Warndreieck sollte jeder Autofahrer immer griffbereit im Kofferraum haben. Auch ein Reservereifen, ein Abschleppseil und ein Verbandskasten sind im Falle eines Unfalls oder einer Panne äußerst nützlich. Der Kofferraum liegt beim VW Käfer natürlich vorne unter der Haube, was dieses Bild aus dem März 1967 beweist. Denn der VW Käfer hatte einen Heckmotor. © Hans Kammler

7 / 25

"Kaum Platz für große Kinder", lautete die Zeile zu diesem Bild, das am 7. April 1967 in den Nürnberger Nachrichten abgedruckt wurde. Wie man sieht, wurde das Straßenbild in den 60er-Jahren vom VW Käfer mehr als geprägt: Allein auf diesem Foto sind mindestens vier Stück am Straßenrand zu sehen. © Hans Kammler

Auch wenn der VW Käfer gemessen an heutigen Maßstäben kein sonderlich schnelles Auto war, konnte man mit ihm trotzdem gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Im Mai 1967 hielt ein Beamter den Wagen im Vordergrund mit seiner Kamera im Bild fest, weil dessen Fahrer offenbar die durchgehende Nagelspur am Friedrich-Ebert-Platz nahe der Kaiserburg überfahren und damit den Gegenverkehr gefährdet hat. Ganz rechts im Hintergrund hat sich ein Fahrzeug der städtischen Müllabfuhr auf einem Fahrgestell des einheimischen Nutzfahrzeugherstellers FAUN ins Bild geschlichen.
8 / 25

Auch wenn der VW Käfer gemessen an heutigen Maßstäben kein sonderlich schnelles Auto war, konnte man mit ihm trotzdem gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Im Mai 1967 hielt ein Beamter den Wagen im Vordergrund mit seiner Kamera im Bild fest, weil dessen Fahrer offenbar die durchgehende Nagelspur am Friedrich-Ebert-Platz nahe der Kaiserburg überfahren und damit den Gegenverkehr gefährdet hat. Ganz rechts im Hintergrund hat sich ein Fahrzeug der städtischen Müllabfuhr auf einem Fahrgestell des einheimischen Nutzfahrzeugherstellers FAUN ins Bild geschlichen. © Gertrud Gerardi

Ebenfalls aus dem Mai 1967 stammt diese Aufnahme einer Kopfsteinpflasterstraße in Nürnberg. Die Polizei überwachte den Verkehr damals schon mit Zivilstreifen, die mit einem unauffälligen VW Käfer unterwegs waren. Die Polizeikelle mit der Aufforderung, rechts ran zu fahren, sieht bis heute kein Autofahrer gern.
9 / 25

Ebenfalls aus dem Mai 1967 stammt diese Aufnahme einer Kopfsteinpflasterstraße in Nürnberg. Die Polizei überwachte den Verkehr damals schon mit Zivilstreifen, die mit einem unauffälligen VW Käfer unterwegs waren. Die Polizeikelle mit der Aufforderung, rechts ran zu fahren, sieht bis heute kein Autofahrer gern. © Gertrud Gerardi

Im Sommer 1967 regte der ADAC die Autofahrer in Nordbayern zum Radwandern an: Bei einer
10 / 25

Im Sommer 1967 regte der ADAC die Autofahrer in Nordbayern zum Radwandern an: Bei einer "Klapprad-Zentrale" konnte man sich den kleinen fahrbaren Untersatz abholen und im eigenen Wagen verstauen. Da soll nochmal einer behaupten, dass im kleinen VW Käfer kein Platz war: Manche vierköpfige Familie verreiste damals mit dem Käfer über den Brenner nach Italien, samt Gepäck natürlich. © Gertrud Gerardi

Vor dem Rathaus am Fünferplatz wurde im Juni 1967 diese Straßenszene festgehalten. Das Foto wurde zusammen mit einem Artikel in den NN veröffentlicht, indem es um die damalige Parkregelung vor dem Rathaus ging:
11 / 25

Vor dem Rathaus am Fünferplatz wurde im Juni 1967 diese Straßenszene festgehalten. Das Foto wurde zusammen mit einem Artikel in den NN veröffentlicht, indem es um die damalige Parkregelung vor dem Rathaus ging: "'Dringende Fälle' machen es möglich, der Allgemeinheit eine Abstellfläche stundenweise zu entziehen", heißt es in dem historischen Bericht. Gemeint war, dass die Parkflächen vor dem Rathaus ab und zu für Brautpaare und ihr Brautauto freigehalten werden sollten. © Hans Kammler

Diese Aufnahme aus dem VW-Werk im ostfriesischen Emden darf mit Fug und Recht als historisch bezeichnet werden: Sie entstand am 30. Juli 1977 und damit nur ein Dreivierteljahr vor dem Produktionsende des Käfers in Deutschland.
12 / 25

Diese Aufnahme aus dem VW-Werk im ostfriesischen Emden darf mit Fug und Recht als historisch bezeichnet werden: Sie entstand am 30. Juli 1977 und damit nur ein Dreivierteljahr vor dem Produktionsende des Käfers in Deutschland. © Werner Schilling, dpa

Liebevoll mit Blumen geschmückt rollt der letzte in Europa produzierte VW-Käfer am 19. Januar 1978 im Emdener VW-Werk vom Band. In Brasilien und Mexiko lief die Produktion dagegen noch viel länger weiter: Der wirklich allerletzte Käfer wurde erst im Juli 2003 in Mexiko gebaut.
13 / 25

Liebevoll mit Blumen geschmückt rollt der letzte in Europa produzierte VW-Käfer am 19. Januar 1978 im Emdener VW-Werk vom Band. In Brasilien und Mexiko lief die Produktion dagegen noch viel länger weiter: Der wirklich allerletzte Käfer wurde erst im Juli 2003 in Mexiko gebaut. © dpa

Die 1970er-Jahre waren ein buntes Jahrzehnt in Orange, Sonnengelb und Froschgrün. Ob dieses Foto aus Fürth tatsächlich in den 70ern entstanden ist, ist nicht bekannt. Und weil es ein Schwarz-Weiß-Bild ist, wissen wir leider auch nicht, welche bunten Farben die jungen Leute da auf den Lack eines alten Käfers malten.
14 / 25

Die 1970er-Jahre waren ein buntes Jahrzehnt in Orange, Sonnengelb und Froschgrün. Ob dieses Foto aus Fürth tatsächlich in den 70ern entstanden ist, ist nicht bekannt. Und weil es ein Schwarz-Weiß-Bild ist, wissen wir leider auch nicht, welche bunten Farben die jungen Leute da auf den Lack eines alten Käfers malten. © Meyer

Viel mehr, als dass diese Farbaufnahme eines Schwabacher Käfers auf einem Autobahnrastplatz entstanden sein muss, ist nicht überliefert. Außer, dass es offenbar gerade Sommer war: Die Sonne lachte vom Himmel und das Schiebedach, dass es damals als aufpreispflichtiges Extra gab, war offen, als der Fotograf auf den Auslöser drückte.
15 / 25

Viel mehr, als dass diese Farbaufnahme eines Schwabacher Käfers auf einem Autobahnrastplatz entstanden sein muss, ist nicht überliefert. Außer, dass es offenbar gerade Sommer war: Die Sonne lachte vom Himmel und das Schiebedach, dass es damals als aufpreispflichtiges Extra gab, war offen, als der Fotograf auf den Auslöser drückte. © NN Archiv

Heute ist der VW Käfer ein von vielen geliebter Oldtimer. Dieses in gelb-schwarz lackierte Exemplar trägt schon ein H-Kennzeichen für historisch erhaltenswertes technisches Kulturgut.
16 / 25

Heute ist der VW Käfer ein von vielen geliebter Oldtimer. Dieses in gelb-schwarz lackierte Exemplar trägt schon ein H-Kennzeichen für historisch erhaltenswertes technisches Kulturgut. © Edgar Pfrogner

Nicht wegzudenken ist der Käfer von den zahlreichen Oldtimertreffen, die jedes Jahr  in der Region stattfinden. Dieses Bild entstand bei einem Käfer-Treffen in Nürnberg, bei dem die Fans des kugeligen Kultautos ganz unter sich sein konnten. Rechts im Vordergrund ist ein Nachbau des legendären Film-Käfers
17 / 25

Nicht wegzudenken ist der Käfer von den zahlreichen Oldtimertreffen, die jedes Jahr in der Region stattfinden. Dieses Bild entstand bei einem Käfer-Treffen in Nürnberg, bei dem die Fans des kugeligen Kultautos ganz unter sich sein konnten. Rechts im Vordergrund ist ein Nachbau des legendären Film-Käfers "Herbie" zu sehen. © Stefan Hippel

Nicht wegzudenken ist der Käfer von den zahlreichen Oldtimertreffen, die jedes Jahr  in der Region stattfinden. Dieses Bild entstand bei einem Käfer-Treffen in Nürnberg, bei dem die Fans des kugeligen Kultautos ganz unter sich sein konnten. Wie man ebenfalls deutlich sieht, ist die Käfer-Welt bunt.
18 / 25

Nicht wegzudenken ist der Käfer von den zahlreichen Oldtimertreffen, die jedes Jahr in der Region stattfinden. Dieses Bild entstand bei einem Käfer-Treffen in Nürnberg, bei dem die Fans des kugeligen Kultautos ganz unter sich sein konnten. Wie man ebenfalls deutlich sieht, ist die Käfer-Welt bunt. © Eduard Weigert

Bei Oldtimertreffen besteht auch immer die Möglichkeit für die Besucher, die historische Technik in Augenschein zu nehmen: Die geöffnete Haube dieses offensichtlich getunten Käfer-Cabrios ermöglicht den Blick auf den luftgekühlten Motor.
19 / 25

Bei Oldtimertreffen besteht auch immer die Möglichkeit für die Besucher, die historische Technik in Augenschein zu nehmen: Die geöffnete Haube dieses offensichtlich getunten Käfer-Cabrios ermöglicht den Blick auf den luftgekühlten Motor. © Michael Matejka

Aber auch der spartanische Käfer-Innenraum hat seine Reize: Plastik sucht man am Armaturenbrett (fast) vergebens.
20 / 25

Aber auch der spartanische Käfer-Innenraum hat seine Reize: Plastik sucht man am Armaturenbrett (fast) vergebens. © Paul Zinken/dpa

Die Scheinwerfer dieses schwarzen Käfers blinzelten auf einem Oldtimertreffen in Langenzenn neugierig hinaus in die Welt.
21 / 25

Die Scheinwerfer dieses schwarzen Käfers blinzelten auf einem Oldtimertreffen in Langenzenn neugierig hinaus in die Welt. © Heinz Wraneschitz

Vor der Kreuzbergkapelle bei Hallerndorf glänzte dieses knallrote Käfer-Cabrio in der Sonne, wo die Mittagsrast einer ausgedehnten Oldtimerausfahrt stattfand.
22 / 25

Vor der Kreuzbergkapelle bei Hallerndorf glänzte dieses knallrote Käfer-Cabrio in der Sonne, wo die Mittagsrast einer ausgedehnten Oldtimerausfahrt stattfand. © Martin Regner

Auf einem Käfertreffen in Hausen im Landkreis Forchheim konnte dieses hellblaue Käfer-Cabrio im Bild festgehalten werden ...
23 / 25

Auf einem Käfertreffen in Hausen im Landkreis Forchheim konnte dieses hellblaue Käfer-Cabrio im Bild festgehalten werden ... © Alexander Hitschfel

... genau wie diese sehr eigenwilligen und für eingefleischte Fans arg gewöhnungsbedürftigen Umbauten auf Käfer-Basis.
24 / 25

... genau wie diese sehr eigenwilligen und für eingefleischte Fans arg gewöhnungsbedürftigen Umbauten auf Käfer-Basis. © Alexander Hitschfel

Zu einem originellen Pflanzenbeet mit Brunnen und Wasserlauf wurde dagegen dieser Käfer umgestaltet, den NN-Leser Erhard Prölß in Merkendorf im Bild festgehalten hat.
25 / 25

Zu einem originellen Pflanzenbeet mit Brunnen und Wasserlauf wurde dagegen dieser Käfer umgestaltet, den NN-Leser Erhard Prölß in Merkendorf im Bild festgehalten hat. © Erhard Prölß, NN-Leserfoto