Forchheim: So sieht das nackte Rathaus von innen aus

29.1.2020, 18:49 Uhr
Unter dem Parkplatz vor dem Registraturbau wurden Skelette gefunden. Sie lagen in nord-südlicher, also in
1 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Unter dem Parkplatz vor dem Registraturbau wurden Skelette gefunden. Sie lagen in nord-südlicher, also in "falscher Richtung". Warum? Das muss noch geklärt werden. © Ralf Rödel

Der Schutt, der bei den Grabungen in den Rathaushallen anfällt, landet in einem großen Container.
2 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Der Schutt, der bei den Grabungen in den Rathaushallen anfällt, landet in einem großen Container. © Ralf Rödel

Der ursprüngliche Boden der Rathaushallen lag deutlich tiefer als ihn die Forchheimer heute kennen.
3 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Der ursprüngliche Boden der Rathaushallen lag deutlich tiefer als ihn die Forchheimer heute kennen. © Ralf Rödel

Die Treppe im Rathausrückgebäude ist äußerst wertvoll und wird während der Sanierung besonders geschützt.
4 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die Treppe im Rathausrückgebäude ist äußerst wertvoll und wird während der Sanierung besonders geschützt. © Ralf Rödel

Ein Detail einer historischen Holzdecke.
5 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Ein Detail einer historischen Holzdecke. © Ralf Rödel

Die kleine Tür links wurde als Zugang zum Rathaussaal erst sichtbar, nachdem Gipskartonwände beseitigt worden waren.
6 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die kleine Tür links wurde als Zugang zum Rathaussaal erst sichtbar, nachdem Gipskartonwände beseitigt worden waren. © Ralf Rödel

Die neu entdeckte, kleine Tür zum Rathaussaal (re.) von innen gesehen.
7 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die neu entdeckte, kleine Tür zum Rathaussaal (re.) von innen gesehen. © Ralf Rödel

Stahlträger überall: Sie halten eine Last, bilden aber selber eine. Die statische Restaurierung des Hauptgebäudes ist eine der größten Herausforderungen der gesamten Sanierung.
8 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Stahlträger überall: Sie halten eine Last, bilden aber selber eine. Die statische Restaurierung des Hauptgebäudes ist eine der größten Herausforderungen der gesamten Sanierung. © Ralf Rödel

Das in den 1960er Jahren eingezogene Treppenhaus: Um die Decke für die Treppe zu öffnen, wurden kurzerhand die tragenden Balken durchtrennt und mit einem Stahlträger abgefangen.
9 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Das in den 1960er Jahren eingezogene Treppenhaus: Um die Decke für die Treppe zu öffnen, wurden kurzerhand die tragenden Balken durchtrennt und mit einem Stahlträger abgefangen. © Ralf Rödel

Hier sind die losen Enden der gekappten Balken gut zu erkennen. Das Treppenhaus wird wieder verschwinden. Dafür wird zwischen Hauptgebäude und Registratur ein Aufzug installiert.
10 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Hier sind die losen Enden der gekappten Balken gut zu erkennen. Das Treppenhaus wird wieder verschwinden. Dafür wird zwischen Hauptgebäude und Registratur ein Aufzug installiert. © Ralf Rödel

Blick in die ehemalige Tourist-Info im Erdgeschoss des Magistratsbaus. Hier drunter soll später in einem neuen Keller eine Bierprobierstube eingerichtet werden, auch
11 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Blick in die ehemalige Tourist-Info im Erdgeschoss des Magistratsbaus. Hier drunter soll später in einem neuen Keller eine Bierprobierstube eingerichtet werden, auch "Trinkhalle" genannt. © Ralf Rödel

So sieht es in der ehemaligen Tourist-Info heute aus.
12 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

So sieht es in der ehemaligen Tourist-Info heute aus. © Ralf Rödel

Die Rathaushallen werden unten und oben geöffnet. Unten wurden Gewölbereste, Kellerabgänge und Bodenreste gefunden, nebst Funden wie Würfel aus Bein, Spinnwirteln, Murmeln, Puppen aus dem späten Mittelalter und Tierknochen. Oben drüber liegt der Rathaussaal. Derzeit kann man durch eine Öffnung hindurchschauen.
13 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die Rathaushallen werden unten und oben geöffnet. Unten wurden Gewölbereste, Kellerabgänge und Bodenreste gefunden, nebst Funden wie Würfel aus Bein, Spinnwirteln, Murmeln, Puppen aus dem späten Mittelalter und Tierknochen. Oben drüber liegt der Rathaussaal. Derzeit kann man durch eine Öffnung hindurchschauen. © Ralf Rödel

Blick in die vollständig auf- und umgegrabenen Rathaushallen.
14 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Blick in die vollständig auf- und umgegrabenen Rathaushallen. © Ralf Rödel

Der Original-Fußboden des Rathauses liegt derzeit offen.
15 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Der Original-Fußboden des Rathauses liegt derzeit offen. © Ralf Rödel

Die historische Treppe in der Registratur ist sogar zu ihrem Schutz eingehaust.
16 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die historische Treppe in der Registratur ist sogar zu ihrem Schutz eingehaust. © Ralf Rödel

Der kleine Rathaussaal.
17 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Der kleine Rathaussaal. © Ralf Rödel

Im kleinen Rathaussaal schlummerten hinter dem Putz Kostbarkeiten und Bausünden der Vergangenheit.
18 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Im kleinen Rathaussaal schlummerten hinter dem Putz Kostbarkeiten und Bausünden der Vergangenheit. © Ralf Rödel

Die ehemaligen Büros des Oberbürgermeisters und des Kulturreferenten sind kaum wiederzuerkennen.
19 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die ehemaligen Büros des Oberbürgermeisters und des Kulturreferenten sind kaum wiederzuerkennen. © Ralf Rödel

Die neu entdeckte Bohlenwand im ehemaligen Bürgermeisteramt.
20 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die neu entdeckte Bohlenwand im ehemaligen Bürgermeisteramt. © Ralf Rödel

Die neu entdeckte Bohlenwand im ehemaligen Bürgermeisteramt.
21 / 21
Forchheim: Das nackte Rathaus von innen

Die neu entdeckte Bohlenwand im ehemaligen Bürgermeisteramt. © Ralf Rödel