Brauerei-Treff im Burggraben

Fränkisches Bierfest 2024: Alle Infos von Programm bis Anreise

Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

Benedikt Dirrigl

E-Mail zur Autorenseite

Andrea Munkert

E-Mail zur Autorenseite

29.5.2024, 07:35 Uhr
So sah es auf dem Fränkischen Bierfest 2023 aus.

© Stefan Hippel, NNZ So sah es auf dem Fränkischen Bierfest 2023 aus.

Los geht es am Mittwoch, 29. Mai 2024, denn das Fränkische Bierfest beginnt immer einen Tag vor Fronleichnam. Dann wird bis Sonntag, 2. Juni 2024, im Burggraben gefeiert.

Fränkisches Bierfest: Das sind die Öffnungszeiten

So ist das Fränkische Bierfest 2024 für die Besucher geöffnet:

  • Mittwoch: 17 - 23 Uhr
  • Donnerstag: 11 - 23 Uhr (Fronleichnam)
  • Freitag: 14 - 23 Uhr
  • Samstag: 11 - 23 Uhr
  • Sonntag: 11 - 21 Uhr

So wird das Fränkische Bierfest gefeiert

Jedes Jahr kommen rund 40 Brauereien aus Franken sowie eine Gastbrauerei zum Nürnberger Burggraben und schenken dort ihre Biere aus. Das macht das Event laut Veranstalterangaben zum "längsten Biergarten Europas". Dazu kommen rund 20 Gastronomen, die sich im Burggraben tummeln. Das Organisatoren-Team nennt das jährliche Fest "Europas längsten Biergarten". Zusätzlich gibt es auf mehreren Bühnen Livemusik. In diesem Jahr wird besonders gefeiert, denn das Bierfest besteht seit nunmehr 25 Jahren. Dafür gibt es beispielsweise einen eigens eingebrauten "Jubeltrunk", der heuer von der Lindenbräu aus Gräfenberg kommt und ein ungespundetes Helles ist.

So sah es 2023 auf dem Fränkischen Bierfest aus:

Das Programm auf dem Bierfest: Bekenntnis gegen "Ballermann und Oktoberfest-Atmosphäre"

"Auf dem Fränkischen Bierfest steht die Gemütlichkeit im Vordergrund", heißt es auf der Homepage des Fränkischen Bierfestes. "Ballermann und Oktoberfest-Atmosphäre sucht man hier vergebens." Stattdessen gibt es Unterhaltung durch regionale Musikgruppen, von Blas- bis Rockmusik ist alles geboten. Auf den fünf Bühnen können sich Bierfestfans ihre Lieblingsunterhaltung aussuchen. Das Programm finden Sie hier.

Auf welches Bier kann man sich freuen?

Es gibt jedes Jahr circa 40 Brauereien aus Franken sowie eine Gastbrauerei, die ihr Bier vorstellen darf. Wer das 2024 ist? Die Brauerei Oldskool aus den Niederlanden. Außerdem die Eremita Braukunst aus Birenbach. Vergangenes Jahr war es das Batzen Bräu aus der Südtiroler Landstadt Bozen. Aus Franken sind 2024 folgende 42 Brauereien dabei, plus ein besonderer Stand des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg.

  • Ahörnla Bräu, Bamberg
  • bierwerk kreativbrauerei, Nürnberg
  • Boeheim Bier, Nürnberg
  • Eremita Braukunst, Birenbach
  • Kapuziner Weissbier, Kulmbach
  • Die Mönchshof BrauMeisterei, Kulmbach
  • Eppelein & Friends Craftbier-Manufaktur, Nürnberg
  • Heberbräu, Auerbach/Oberpfalz
  • Privatbrauerei Reh, Lohndorf
  • Orca Brau, Nürnberg
  • Brauerei Simon, Lauf a. d. Pegnitz
  • Schanzenbräu, Nürnberg
  • Brauerei Wiethaler, Neunhof
  • Zeltner Bier, Nürnberg
  • Brauerei Mager, Pottenstein
  • Zum Löwenbräu, Adelsdorf
  • Brauerei Meister, Pretzfeld
  • Privatbrauerei Stöckel, Ahorntal
  • Brauerei Nikl, Pretzfeld
  • Nürnberger Brau Gemeinschaft, Zusammenhalbe
  • Oldskool, Niederlande
  • Brauerei Püttner, Schlammersdorf
  • Gänstaller Braumanufaktur, Bamberg
  • Stadtbrauerei Spalt, Spalt
  • Kalk Bräu, Bamberg
  • Landwehr-Bräu, Steinsfeld
  • RAUPACHs, Bamberg
  • Braumanufaktur Hertl, Schlüsselfeld
  • Brauhaus Binkert, Breitengüßbach
  • "Hopfnung", P-Seminar/Hans-Sachs-Gymnasium, Nürnberg
  • Weiherer/Kundmüller, Viereth-Trunstadt
  • Brauerei Kanone, Schnaittach
  • St. Georgen Bräu, Buttenheim
  • Brauerei Gutmann, Titting
  • Brauerei Neder, Forchheim
  • Pyraser Landbrauerei, Thalmässing
  • Brauerei Lindenbräu, Gräfenberg
  • Brauerei Prechtel, Uehlfeld
  • Elch-Bräu, Gräfenberg
  • Brauerei Zwanzger, Uehlfeld
  • Brauerei Hofmann, Gräfenberg/ Hohenschwärz
  • Brauerei Hofmann, Pahres
  • Krug-Bräu, Waischenfeld
  • Bürgerbräu Hersbruck, Hersbruck
  • Weißenoher Klosterbrauerei, Weißenohe

"Niemand ist auf dem Bierfest je verhungert!"

Wer trinkt, muss auch essen - für das leibliche Wohl ist auf dem Fränkischen Bierfest ausreichend gesorgt. Das kulinarische Angebot geht dabei weit hinaus über die klassischen "Drei im Weggla". Ob süß oder deftig, für den kleinen oder den großen Hunger, für alle ist etwas dabei.

Anfahrt zum Bierfest 2024

Wer das Bierfest in vollen Zügen genießen möchte, sollte das Auto am besten daheim stehen lassen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Hier eine Übersicht über die verschiedenen Anreisemöglichkeiten:

U-Bahn und Straßenbahn vom Nürnberger Hauptbahnhof mit U-Bahnlinie U3 in Richtung Friedrich-Ebert-Platz

  • mit der U3 bis Friedrich-Ebert-Platz
  • umsteigen in den Bus E46 in Richtung Maximillianstraße
  • aussteigen an der Haltestelle Tiergärtnertor

U-Bahn und Straßenbahn vom Nürnberger Hauptbahnhof mit U-Bahnlinie U3 in Richtung Röthenbach

  • mit der U2 bis Nürnberger Plärrer
  • am Plärrer umsteigen in die Buslinie 36 in Richtung Doku-Zentrum
  • aussteigen an der Haltestelle Hallertor

Straßenbahn mit der Linie 4

  • aussteigen an der Haltestelle Tiergärtnertor

Buslinie 46 entweder aus Richtung Martha-Maria-Krankenhaus oder Heilig Geist Spital kommend

  • mit der Buslinie 46 aus beiden Richtungen bis Haltestelle Maxtor
  • an Haltestelle Maxtor aussteigen und über den Vestnertorgraben

Verwandte Themen