25-Jähriger zeigt Zivilcourage und wird mit Messer schwer verletzt

2.4.2021, 14:36 Uhr
Polizisten suchen mit Taschenlampen am Busbahnhof nach Spuren. Kurz zuvor hatte nach Angaben der Polizei ein 42-Jähriger mit einem Messer einen 25-Jährigen attackiert, als dieser bei einem Streit schlichten wollte. 

Polizisten suchen mit Taschenlampen am Busbahnhof nach Spuren. Kurz zuvor hatte nach Angaben der Polizei ein 42-Jähriger mit einem Messer einen 25-Jährigen attackiert, als dieser bei einem Streit schlichten wollte.  © Vifogra/dpa

Wie die Polizei mitteilte, hatte es in der Albertstraße am Donnerstagabend eine tätliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und seiner Lebensgefährtin gegeben. Als der 25-Jährige der Frau zu Hilfe kam, habe der Mann ein Messer gezogen und ihn am Rücken verletzt. Das Opfer sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. "Der 25-Jährige befindet sich in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus und ist ansprechbar und stabil", berichtet die Polizei am Mittag des Karfreitag. Der 42-jährige Tatverdächtige, der kurz nach der Tat von Kräften der Regensburger Bundespolizei festgenommen wurde, wurde noch am Freitag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Der Beschuldigte wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei dringend Zeugen.

Die Kriminalpolizei Regensburg fragt: - Wer hat gestern im Bereich der Albertstraße eine Auseinandersetzung beobachtet? - Wer kann Angaben zur geschilderten Tat machen? - Wer kann sonst Hinweise zu dem Geschehen machen (z.B. Beobachtungen vor oder nach der Tatzeit)?

Sämtliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder über jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.