Montag, 19.04.2021

|

Berühmte TV-Persönlichkeit im Alter von 90 Jahren verstorben

Die Wetter-Expertin Karla Wege moderierte 30 Jahre lang im ZDF - 04.03.2021 18:19 Uhr

1. Wetterfee im deutschen Fernsehen: Karla Wege.

04.03.2021 © imago stock&people


Im Jahr 1968 startete Karla Wege ihre Karriere als Wetterexpertin beim ZDF - als einzige Frau neben acht männlichen Kollegen. Es folgten 30 Jahre Fernsehpräsenz und Wettervorhersagen mit der "Klima-Mutter der Nation", wie sie der Spiegel einst nannte. Nun ist die 90-Jährige in München verstorben.

Wege sorgte noch als Studentin im Jahr 1954 dafür, dass Wetterlagen nach dem amerikanischen Vorbild Vornamen tragen. Hochs einen männlichen und Tiefs einen weiblichen Namen. Das sorgte auch für Furore: Stimmen über "unsachliche Zweckentfremdung menschlicher Vornamen" und eine Ungleichbehandlung von Frauen und Männern wurden laut. Seit 1998 wird bei den Geschlechtszuschreibungen jährlich gewechselt, wie die SZ berichtete.


Der Name des Sturmtiefs: Warum "Sabine" und "Ciara" kursieren


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama