Bluttat in Hanau: Mann aus Regensburg unter den Toten

20.2.2020, 20:49 Uhr

Bei dem mutmaßlichen Täter aus Hanau handelt es sich um den 43-jährigen Tobias R., der vor seiner Tat zahlreiche Verschwörungstheorien jahrelang im Netz verbreitet hat. In einem knapp einstündigen Video behauptet er unter anderem, Deutschland werde von einem Geheimdienst mit weitreichenden Fähigkeiten gesteuert. Außerdem äußert er sich negativ über Migranten aus arabischen Ländern und der Türkei. R. hat früher an verschiedenen Orten in Bayern gelebt, unter anderem auch in Bayreuth, wo er studiert hat und eine Frau kennenlernen wollte.

Der mutmaßliche Attentäter wurde nach dem Massaker ebenso wie seine 72 Jahre alte Mutter tot in der Wohnung aufgefunden.

Die Gewalttat hat nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einen rechtsradikalen, rassistischen Hintergrund. Der Generalbundesanwaltschaft geht derzeit von einer terroristische Gewalttat aus.

Wie die Mittelbayerische Zeitung berichtet, ist auch ein Mann aus Regensburg unter den Opfern von Hanau. Ein Bruder bestätigte den Tod des 34-Jährigen.