Erster Schultag während Corona: Das können Sie in die Schultüte packen

4.9.2020, 12:55 Uhr
Es ist bald wieder der erste Schultag in Bayern und vieles ist anders als die letzten Jahre. Was natürlich trotzdem nicht fehlen darf ist eine Schultüte für alle Erstklässler! Damit Sie Ihr Kind schützen und ihm trotz Einschränkungen einen hervorragenden Start bereiten können, haben wir Tipps für eine Corona-gerechte Schultüte zusammengestellt.
1 / 10

Es ist bald wieder der erste Schultag in Bayern und vieles ist anders als die letzten Jahre. Was natürlich trotzdem nicht fehlen darf ist eine Schultüte für alle Erstklässler! Damit Sie Ihr Kind schützen und ihm trotz Einschränkungen einen hervorragenden Start bereiten können, haben wir Tipps für eine Corona-gerechte Schultüte zusammengestellt. © Felix Kästle, NN

Zeigen Sie Ihrem Kind Spiele, bei denen es Abstand halten kann: Malkreide, Jo-Jos oder Himmel und Hölle. Meiden Sie Geschenke wie Sammelkarten oder Seifenblasen. Malkreide oder kleine Geschicklichkeitsspiele passen gut in eine Schultüte.
2 / 10

Zeigen Sie Ihrem Kind Spiele, bei denen es Abstand halten kann: Malkreide, Jo-Jos oder Himmel und Hölle. Meiden Sie Geschenke wie Sammelkarten oder Seifenblasen. Malkreide oder kleine Geschicklichkeitsspiele passen gut in eine Schultüte. © Jörg Carstensen, dpa

Handdesinfektionsgel und ähnliches sollte auch dabei sein: Durch selbst-gestaltete, bunte Fläschchen hat Ihr Kind daran mehr Freude.
3 / 10

Handdesinfektionsgel und ähnliches sollte auch dabei sein: Durch selbst-gestaltete, bunte Fläschchen hat Ihr Kind daran mehr Freude. © Isaac Buj

Taschentücher sollten in einer Schultüte nicht fehlen: Zeigen Sie Ihrem Kind, wie man richtig in die Armbeuge oder am besten in ein Taschentuch niest. Machen Sie auch klar, dass man es danach wegwirft und sich die Hände wäscht.
4 / 10

Taschentücher sollten in einer Schultüte nicht fehlen: Zeigen Sie Ihrem Kind, wie man richtig in die Armbeuge oder am besten in ein Taschentuch niest. Machen Sie auch klar, dass man es danach wegwirft und sich die Hände wäscht. © imago stock&people, NNZ

Kinder lernen sehr gut spielerisch. Mit der Webseite washyourlyrics.com können Sie kostenlos einen Händewasch-Plan mit dem Lieblingslied ihres Kindes erstellen. Das können Sie dann ausdrucken und in die Schultüte packen. So weiß es, wie und wie lang es sich die Hände waschen muss. Gehen Sie auch vorbildlich voran und waschen Sie sich zusammen mit Ihrem Kind die Hände. 
5 / 10

Kinder lernen sehr gut spielerisch. Mit der Webseite washyourlyrics.com können Sie kostenlos einen Händewasch-Plan mit dem Lieblingslied ihres Kindes erstellen. Das können Sie dann ausdrucken und in die Schultüte packen. So weiß es, wie und wie lang es sich die Hände waschen muss. Gehen Sie auch vorbildlich voran und waschen Sie sich zusammen mit Ihrem Kind die Hände.  © washyourlyrics.com

Seit neuestem gibt es Stempel mit einem lachenden Virus-Symbol für die Hände. Die Kinder haben dann die Aufgabe, bis zum Ende des Tages den Stempel durch gründliches Händewaschen allmählich zu entfernen. Dadurch vergessen sie nicht, ihre Hände zu säubern. Gleicher Effekt: Malen Sie Ihrem Kind einfach selbst mit einem hautfreundlichen Stift ein Corona-Smiley auf die Hand. Packen Sie deshalb einen Stempel oder einen Stift in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes in die Schultüte.
6 / 10

Seit neuestem gibt es Stempel mit einem lachenden Virus-Symbol für die Hände. Die Kinder haben dann die Aufgabe, bis zum Ende des Tages den Stempel durch gründliches Händewaschen allmählich zu entfernen. Dadurch vergessen sie nicht, ihre Hände zu säubern. Gleicher Effekt: Malen Sie Ihrem Kind einfach selbst mit einem hautfreundlichen Stift ein Corona-Smiley auf die Hand. Packen Sie deshalb einen Stempel oder einen Stift in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes in die Schultüte. © MORELL via www.imago-images.de

Besonders zu dieser Zeit können Sie Ihrem Kind ein schönes Geschenk machen. Die Gegebenheiten der letzten Monate sind für viele Kinder immer noch ungewohnt - eine neue Situation wie eine Einschulung können erneut belasten. Versuchen Sie so das Kind positiv auf die Schule einzustellen. Dabei sollten Sie nicht auf teure Geschenke wie Handys oder Markenshirts setzen, sondern lieber auf bunte Masken, Fußbälle für zuhause oder ein neues Kuscheltier.
7 / 10

Besonders zu dieser Zeit können Sie Ihrem Kind ein schönes Geschenk machen. Die Gegebenheiten der letzten Monate sind für viele Kinder immer noch ungewohnt - eine neue Situation wie eine Einschulung können erneut belasten. Versuchen Sie so das Kind positiv auf die Schule einzustellen. Dabei sollten Sie nicht auf teure Geschenke wie Handys oder Markenshirts setzen, sondern lieber auf bunte Masken, Fußbälle für zuhause oder ein neues Kuscheltier. © Katharina Heimeier, dpa

Ausreichend Obst und Gemüse: Das stärkt das Immunsystem und macht fit. Besonders in der kalten Jahreszeit sollte vermehrt auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Packen Sie also Äpfel, Nussmischungen oder Bananen in die Schultüte - Süßigkeiten und andere Geschenke sollten keinen höheren Stellenwert als wertvolles Obst und Gemüse haben.
8 / 10

Ausreichend Obst und Gemüse: Das stärkt das Immunsystem und macht fit. Besonders in der kalten Jahreszeit sollte vermehrt auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Packen Sie also Äpfel, Nussmischungen oder Bananen in die Schultüte - Süßigkeiten und andere Geschenke sollten keinen höheren Stellenwert als wertvolles Obst und Gemüse haben. © 3sbworld, NN

Eine bunte, individuelle Maske in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes kann Wunder bewirken. So hat Ihr Kind mehr Spaß und Freude daran, sie zu tragen. Ein Mund-Nasen-Schutz sollte in diesem Jahr in keiner Schultüte fehlen.
9 / 10

Eine bunte, individuelle Maske in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes kann Wunder bewirken. So hat Ihr Kind mehr Spaß und Freude daran, sie zu tragen. Ein Mund-Nasen-Schutz sollte in diesem Jahr in keiner Schultüte fehlen. © Müller-Stauffenberg via www.imago-images.de

Die Bilder der letzten Wochen können Kinder leicht verschrecken oder Angst machen. Indem Sie die neuen Regelungen auch anhand des Spielzeugs der Kinder erklären, kann es helfen, die Umstände besser zu verstehen und zu normalisieren. Dazu müssen Sie nicht die neuesten Spielwaren kaufen, es reicht auch eine selbst gebastelte Maske für das Kuscheltier oder die Puppe.
10 / 10

Die Bilder der letzten Wochen können Kinder leicht verschrecken oder Angst machen. Indem Sie die neuen Regelungen auch anhand des Spielzeugs der Kinder erklären, kann es helfen, die Umstände besser zu verstehen und zu normalisieren. Dazu müssen Sie nicht die neuesten Spielwaren kaufen, es reicht auch eine selbst gebastelte Maske für das Kuscheltier oder die Puppe. © via www.imago-images.de