Samstag, 31.10.2020

|

zum Thema

Gratis-Pornos für alle: "Pornhub" reagiert auf Corona-Krise

Content ist nun für die ganze Welt verfügbar - 25.03.2020 10:08 Uhr

Knapp eine Milliarde Menschen befinden sich weltweit in Quarantäne oder halten sich an Ausgangssperren und –beschränkungen. Grund dafür ist die rapide Verbreitung des Coronavirus. Nicht nur in Deutschland haben die Einwohner inzwischen begriffen, wie ernst die Lage ist. Auch in den anderen betroffenen Ländern isolieren sich die Bürger so gut es geht zuhause.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das ist aktuell erlaubt

Seit Samstag (20. März) gelten in Bayern weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen. Was trotz der sogenannten Ausgangsbeschränkung weiterhin oder mittlerweile wieder erlaubt ist, haben wir in dieser Bildergalerie für Sie zusammengefasst.


Um die Zeit daheim nun so angenehm wie möglich zu gestalten, hat die kanadische Pornowebsite "Pornhub" nun verkündet, seinen Premium-Content für alle User aus der ganzen Welt gratis zur Verfügung zu stellen.


Das bedeutet die Ausgangsbeschränkung für die Bayern


Damit wolle man "zur Selbstisolation während der Corona-Pandemie anregen." Das Angebot startet diese Woche und sei leicht umzusetzen: "User finden auf der Homepage die Seite "stay home", wo sie sich gratis im Bereich "Pornhub Premium" einloggen und das Angebot für den nächsten Monat nutzen können.

Bilderstrecke zum Thema

Keine Chance für Langeweile! Diese Produkte aus unserem Shop sorgen für Ablenkung

Nutzen wir die Zeit zuhause sinnvoll: Schöne Stunden mit der Familie verbringen, ein gutes Buch lesen und dabei etwas Neues lernen oder etwas Spannendes über die Heimat entdecken - auch ohne vor die Tür zu gehen. Wir haben 15 Produkte aus unserem Shop herausgesucht, die Ihnen dabei helfen.


Im März hatte das Unternehmen ein ähnliches Angebot bereits den vom Coronavirus stark gebeutelten Italienern gemacht. Nun steht es allen Ländern offen. "Pornhub" wolle mit diesem Schritt dazu beitragen, spaßige Möglichkeiten zum Zeitvertreib zuhause anzubieten, hieß es in einer Pressemitteilung. "Wir hoffen, damit schaffen wir einen Extra-Anreiz für die Leute, zuhause zu bleiben", begründete ein Sprecher des Unternehmens die Entscheidung.

mch

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama