Durchfall und Fieber drohen

Bundesweiter Käse-Rückruf - 16 Sorten betroffen: Blutvergiftung und Hirnhautentzündung drohen

Stefan Besner

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

23.5.2024, 10:06 Uhr
Wegen einer möglichen Belastung mit Listerien-Bakterien hat eine Käserei mehrere Produkte zurückgerufen. (Symbolbild)

© IMAGO/Zoonar.com/Maksim Lashcheu/IMAGO/Zoonar Wegen einer möglichen Belastung mit Listerien-Bakterien hat eine Käserei mehrere Produkte zurückgerufen. (Symbolbild)

Wegen einer möglichen Belastung mit Listerien-Bakterien hat eine Käserei aus Thüringen am 15. Mai mehrere Produkte zurückgerufen. Betroffenen sind 16 verschiedene Käsesorten, die bundesweit vertrieben werden, wie der Lieferant Hofkäserei Belrieth GmbH mitteilte. Die Produkte haben unterschiedliche Mindesthaltbarkeitsdaten, alle liegen im Mai 2024. Die betroffenen Produkte sollen nicht gegessen und ins Einkaufsgeschäft zurückgebracht werden. Der Einkaufspreis werde erstattet.

Folgende Käsesorten sind vom Rückruf betroffen:

  • "Belriether Salsa Brie" ca. 120g (MHD 14.05.2024)
  • "Belriether Biodorfkäse" ca. 120g (MHD 03.05.2024)
  • "Biodorfkäse Schnittlauch" ca. 120g (MHD 03.05.2024)
  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 1,2 kg (MHD 21.05.2024)
  • "Bio Calendulabrie" ca. 1,2 kg (MHD 22.05.2024)
  • "Belriether Blumenbrie" ca. 1,2 kg (MHD 21.05.2024)
  • "Biodorfkäse Wiesenblumen" ca. 800 g (MHD 14.05.2024, 26.05.2025, 02.06.2024)
  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 800 g (MHD 14.05.2024, 26.05.2024)
  • "Biodorfkäse Schwarzkümmel" ca. 800 g (MHD 26.05.2024)
  • "Bio Weichkäse mit Edelschimmel und buntem Pfeffer" ca. 350 g (MHD 16.05.2024)
  • "Bio Weichkäse mit Edelschimmel und Wiesenblumen" ca. 350 g (MHD 16.05.2024)
  • "Belriether Dorfkäse Pfeffer" ca. 120 g (MHD 03.05.2024, 05.05.2024)
  • "Biodorfkäse Pistazien" ca. 120 g (MHD 05.05.2024)
  • "Belriether Dorfkäse Schwarzkümmel" ca. 120 g (MHD 05.05.2024, 14.05.2024)
  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 120 g (MHD 03.05.2024, 14.05.2024)
  • "Biodorfkäse Wiesenblumen" ca. 120 g (MHD 05.05.2024, 14.05.2024)

Der Krankheitserreger "Listeria monocytogenes" kann zu Durchfall und Fieber führen. Insbesondere Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe mit Blutvergiftung und Hirnhautentzündung entwickeln, wie die Käserei warnte. Bei Schwangeren könne sogar ohne Krankheitssymptome das ungeborene Kind geschädigt werden. Wer schwere oder anhaltende Symptome habe, solle sich an eine Ärztin oder einen Arzt wenden.

Einen weiteren Rückruf gibt es bei Fleischwaren: Rewe ruft eine Wurst zurück.

Verwandte Themen