Masken und Quadratmeter: Diese Regeln gelten nun für Geschäfte

16.4.2020, 17:39 Uhr
Mitarbeiter und Kunden in bayerischen Geschäften sollen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies ist eine der Grundlagen, die für die Wiederöffnung von Läden wichtig sind. Ab 20. April sollen die Beschränkungen im bayerischen Einzelhandel schrittweise gelockert werden. Sollte diese Gebot nicht eingehalten werden, könnte es laut Ministerpräsident Markus Söder zu einer Maskenpflicht kommen.
1 / 5

Mitarbeiter und Kunden in bayerischen Geschäften sollen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies ist eine der Grundlagen, die für die Wiederöffnung von Läden wichtig sind. Ab 20. April sollen die Beschränkungen im bayerischen Einzelhandel schrittweise gelockert werden. Sollte diese Gebot nicht eingehalten werden, könnte es laut Ministerpräsident Markus Söder zu einer Maskenpflicht kommen. © HMB Media / Patty Varasano via www.imago-images.de, imago images/HMB-Media

Beim Einkauf muss weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Um das zu gewährleisten, darf maximal ein Kunde pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche in ein Geschäft. Einkäufer sollten sich also auf Einlasskontrollen gefasst machen.
2 / 5

Beim Einkauf muss weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Um das zu gewährleisten, darf maximal ein Kunde pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche in ein Geschäft. Einkäufer sollten sich also auf Einlasskontrollen gefasst machen. © Georg Wendt, dpa

Gute Nachrichten für alle Heimwerker: Bau- und Gartenmärkte sowie Gärtnereien dürfen als erstes wieder ihre Pforten öffnen. Los geht es am Montag, 20. April.
3 / 5

Gute Nachrichten für alle Heimwerker: Bau- und Gartenmärkte sowie Gärtnereien dürfen als erstes wieder ihre Pforten öffnen. Los geht es am Montag, 20. April. © Hans-Joachim Winckler, NZ

Eine Woche später, am 27. April, sind dann Buchhandlungen, Auto- und Fahrradhändler an der Reihe. Außerdem dürfen dann auch Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern wieder Kunden bedienen.
4 / 5

Eine Woche später, am 27. April, sind dann Buchhandlungen, Auto- und Fahrradhändler an der Reihe. Außerdem dürfen dann auch Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern wieder Kunden bedienen. © Bernd Böhner, NN

Wer sich nach einem neuen Haarschnitt sehnt, muss sich allerdings noch etwas gedulden. Voraussichtlich dürfen Friseure erst ab dem 4. Mai wieder Kunden empfangen.
5 / 5

Wer sich nach einem neuen Haarschnitt sehnt, muss sich allerdings noch etwas gedulden. Voraussichtlich dürfen Friseure erst ab dem 4. Mai wieder Kunden empfangen. © Sebastian Gollnow, dpa