Mehr als 30 Gäste: Polizei löst Kindergeburtstag auf

Cora Krüger

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

13.1.2021, 17:19 Uhr

Aufgrund anhaltend hoher Infektionszahlen befindet sich Deutschland derzeit wieder in einem harten Lockdown. Dabei gelten unter anderem strenge Kontaktbeschränkungen. Im niedersächsischen Hameln haben sich am Dienstagnachmittag dennoch zahlreiche Menschen getroffen, um einen Kindergeburtstag zu feiern. Von den insgesamt mehr als 30 Teilnehmern waren die Hälfte schon erwachsen. Auf Hygieneregeln und andere gesetzliche Vorschriften wurde nicht geachtet. Die Personen trugen keine Mund-Nasen-Bedeckungen, auch auf das Einhalten der nötigen Abstände wurde verzichtet.

Als die von den Nachbarn gerufene Polizei eintraf, um die Feier aufzulösen, versuchten sich mehrere Beteiligte zu verstecken. Eine Frau habe sich beispielsweise mit fünf Kindern auf der Toilette eingesperrt. Die Beamten nahmen die Personalien der Feiernden auf und beendete anschließend die Party. Gegen die 15 erwachsenen Gäste wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.