17. März

St. Patricks Day: Was man über den grünen Feiertag wissen muss

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

7.4.2022, 15:58 Uhr
Auch in Deutschland findet sich am St. Patrick's Day vielfach die Farbe Grün - beispielsweise wird die Kirche St. Klara in Nürnberg grün beleuchtet.

© Kümmerl Auch in Deutschland findet sich am St. Patrick's Day vielfach die Farbe Grün - beispielsweise wird die Kirche St. Klara in Nürnberg grün beleuchtet.

St. Patricks Day: Der Heilige Saint Patrick gilt als erster christlicher Missionar in Irland. Ihm zu Ehren wird am 17. März der St. Patricks Day gefeiert. Doch wieso hat dieser Tag in Irland eine so große Bedeutung, welche Bräuche sind damit verbunden – und was hat es mit der Farbe Grün auf sich?

Wann ist der St. Patricks Day und ist er hierzulande ein Feiertag?

Der St. Patricks Day wird zu Ehren des Bischofs Patrick gefeiert. Er findet jährlich am 17. März statt. 2023 fällt der Festtag auf einen Freitag. In Irland ist der St. Patricks Day ein gesetzlicher Feiertag. Obwohl er in Deutschland auch immer mehr gefeiert wird, ist er hierzulande kein offizieller Feiertag.

Die Bedeutung des St. Patricks Day.

Der irische Feiertag geht zurück auf den Heiligen Saint Patrick, der im 5. Jahrhundert lebte. Als Missionar brachte der Bischof den Iren das Christentum näher.

Die Legenden besagen, dass Patrick die Iren von einer Schlangenplage befreit haben soll. Da es in Irland allerdings nie wirklich Schlangen gab, ist diese Sage wohl eine Metapher für die Befreiung Irlands vom Heidentum.

Aber gab es Saint Patrick wirklich? Das ist bis heute umstritten. Historiker vermuten, dass es sich dabei um mindestens zwei Einzelpersonen handelt:

- Bei einer der Figuren kann es sich um "Patricius" gehandelt haben – der Sohn eines römischen Offiziers, der in Britannien aufwuchs. Er wurde im christlichen Glauben erzogen und verbreitete den christlichen Glauben in Irland.

- Die andere Figur soll "Palladius" gewesen sein, der ebenfalls als christlicher Missionar in Irland wirkte.

Welche Farbe steht für den St. Patricks Day?

Grünes Bier, grünes Essen und sogar grüne Flüsse! Wer am St. Patricks Tag durch die Straßen Dublins wandert, dem werden die vielen grün gekleideten Menschen und die grün geschmückten Straßen auffallen. Irland wird im Englischen gerne als die "Smaragdinsel" bezeichnet. Auch auf der irischen Flagge steht Grün für die Katholiken des Landes. Es ist also nicht verwunderlich, dass Grün als Farbe Irlands gilt.

Das Kleeblatt ist ebenfalls ein Zeichen des St. Patricks Day: Mithilfe des Kleeblatts soll St. Patrick den Iren die heilige Dreifaltigkeit gelehrt haben. Die Heiden glaubten, dass jedes Blatt des Klees eine Bedeutung habe. Deshalb wurde das Kleeblatt als Sinnbild des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes verwendet.

Wie wird der St. Patricks Day heutzutage gefeiert?

In Dublin und vielen weiteren irischen Städten wird der St. Patricks Day mit großen Paraden gefeiert. Zu Ehren des Schutzheiligen stoßen die Menschen mit grünem Bier an – und es werden sogar Flüsse grün eingefärbt.

Während es früher bei dem Feiertag vermehrt um Religion ging, hat sich der St. Patricks Day mittlerweile zu einem großen Fest der Freude und Freundschaft entwickelt. Mit der Farbe Grün symbolisieren die irischen Einwanderer auch in vielen anderen Städten der Welt ihre Verbundenheit.

Auch in Deutschland wird der St. Patricks Day gefeiert: In München findet jedes Jahr eine große Parade statt. Und auch in vielen amerikanischen Städten finden zahlreiche Feierlichkeiten zu Ehren des irischen Missionars statt. In Chicago wird anlässlich des Feiertages sogar ein ganzer Fluss grün eingefärbt. Früher nutzte man hierfür "Uranin" – aus ökologischen Gründen werden mittlerweile pflanzliche Farbstoffe benutzt, um das Flusswasser grünlich schimmern zu lassen.

Möchten Sie mehr über die Feiertage in Deutschland erfahren? Lesen Sie weiter unter Feiertage 2023.

3 Kommentare