Cannes Lions Festival of Creativity

Veganer Burger wurde ausgezeichnet - weil er nach Menschenfleisch schmeckt

jmi

Online-Redaktion

1.7.2022, 15:52 Uhr
Die schwedische Marke Oumph! launchte an Halloween letzten Jahres einen Burger, dessen Patty nach Menschenfleisch schmecken soll. Auf dem Cannes Lions Festival of Creativity wurde die Kreation nun mit zwei Awards ausgezeichnet.

© ThorstenF, Pixabay, LizenzCC Die schwedische Marke Oumph! launchte an Halloween letzten Jahres einen Burger, dessen Patty nach Menschenfleisch schmecken soll. Auf dem Cannes Lions Festival of Creativity wurde die Kreation nun mit zwei Awards ausgezeichnet.

Oumph! ist eine schwedische Marke, die Lebensmittel rein pflanzlich herstellt. Auf dem Cannes Lions Festival of Creativity wurde ein veganer Burger der Marke nun mit zwei Kreativitätspreisen ausgezeichnet: dem Silver Brand Experience und dem Activation Lion Award. Das kuriose an dem Burger: Das "Fleisch" soll nach Menschenfleisch schmecken.

Hinter diesem skurrilen Produkt steckte wohl eine Marketing-Strategie, wie Anders ‘Ankan’ Linden, OUMPH! Mitgründer, Corporate Chef und Head of Innovation, erklärt: "Das ist unsere ultimative und verrückte Art zu zeigen, dass es möglich ist, jede Art von Essen nur mit Pflanzen zu kreieren." Um die Kuriosität der Sonderedition zu unterstreichen, wurde der Burger am Halloweenabend des vergangenen Jahres gelauncht.

Wie schmeckt Menschenfleisch?

Ein Sprecher der Marke beteuerte, dass die Mitarbeiter bei der Kreation des Burger ihr Bestes gegeben haben, um einen möglichst realistischen Geschmack zu garantieren und verspricht gleichzeitig, dass "bei der Entwicklung des Produkts keine Menschen verletzt" wurden. Wie genau Jury und Produktentwickler darauf kommen, dass der Geschmack des Ersatzprodukts auf dem Burger dem von Menschenfleisch ähnelt, kann allerdings nicht abschließend geklärt werden.

Der Burger-Patty wird aus einer Kombination von Soja, Pilzen und Weizenprotein, pflanzlichen Fetten und einer "geheimnisvollen Gewürzmischung" hergestellt.

Stolz auf den Award

Henrik Åkerman, globaler Markenleiter, ist enorm stolz auf die Auszeichnung. "Unsere Mission ist es, zu verändern, wie Menschen essen und es ist unsere Pflicht, Kreativität als Mittel dafür zu nutzen, um eine solche Veränderung herbeizuführen."

Auch der Executive Creative Director bei der Kreativagentur LOLA MullenLowe, Tomás Ostiglia, lobte die Kampagne: "Der Mut, eine so riskante Idee herauszubringen, die zu hundert Prozent der eigenen Marke entspricht, wird immer belohnt."

Dieser Artikel wurde am 01.07.2022 aktualisiert.

Verwandte Themen