Vielseitige Pflanze: So schön, gesund und satt macht Hanf!

16.8.2018, 18:27 Uhr
Hanf hält warm: Auch in der Region, wie hier in Adelshof (Landkreis Erlangen-Höchstadt), werden Textilien aus Hanf hergestellt. Eine echte Alternative zu Kunstfasern und dazu noch umweltfreundlich.
1 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf-Mode

Hanf hält warm: Auch in der Region, wie hier in Adelshof (Landkreis Erlangen-Höchstadt), werden Textilien aus Hanf hergestellt. Eine echte Alternative zu Kunstfasern und dazu noch umweltfreundlich. © Ralf Rödel

Die Faser für die Textilproduktion wird aus dem Bast, dem Gewebe der Hanfpflanze, entnommen. Neben Kleidung gibt es auch Hanfseile, Taue oder gar ganze Segeltücher aus dem robusten Material.
2 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf-Mode

Die Faser für die Textilproduktion wird aus dem Bast, dem Gewebe der Hanfpflanze, entnommen. Neben Kleidung gibt es auch Hanfseile, Taue oder gar ganze Segeltücher aus dem robusten Material. © Ralf Rödel

Hanf macht außerdem laute Schritte leise: Hanfstroh eignet sich unter anderem als Dämmmaterial für Geschossdecken und Innenwände. Als Vlies oder lose Stopfdämmung wird Hanf angeboten.
3 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf als Dämmstoff

Hanf macht außerdem laute Schritte leise: Hanfstroh eignet sich unter anderem als Dämmmaterial für Geschossdecken und Innenwände. Als Vlies oder lose Stopfdämmung wird Hanf angeboten. © Iful

Nutzhanf  darf in Deutschland von Bauern zu industriellen Zwecken angebaut werden. Der THC-Gehalt dieser Pflanzen ist verschwindend gering. Die Samen werden dann für die Gewinnung von Öl, die Fasern für Textilien und die Blüten für die Produktion von ätherischen Ölen verwendet.
4 / 11
Vielseitige Pflanze: Nutzhanf

Nutzhanf darf in Deutschland von Bauern zu industriellen Zwecken angebaut werden. Der THC-Gehalt dieser Pflanzen ist verschwindend gering. Die Samen werden dann für die Gewinnung von Öl, die Fasern für Textilien und die Blüten für die Produktion von ätherischen Ölen verwendet.

Das Hanföl aus den Samen ist ein wahrer Alleskönner: Hanf gehört zu den ältesten Nutz- und Heilpflanzen der Welt. Das Öl besteht aus rund 90 Prozent ungesättigten Fettsäuren. Auch die Haut soll damit geschmeidig bleiben. Ein weiterer positiver Aspekt: Hanf ist robust. Bauern verwenden in der Regel keine Pestizide für den Anbau.
5 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf schmeckt!

Das Hanföl aus den Samen ist ein wahrer Alleskönner: Hanf gehört zu den ältesten Nutz- und Heilpflanzen der Welt. Das Öl besteht aus rund 90 Prozent ungesättigten Fettsäuren. Auch die Haut soll damit geschmeidig bleiben. Ein weiterer positiver Aspekt: Hanf ist robust. Bauern verwenden in der Regel keine Pestizide für den Anbau. © AD077/iStockphoto

Und aus ihnen wird das Hanföl gemacht: Die Samen können nach dem Dreschen weiter verarbeitet werden. Sie sind sozusagen Träger der Proteine und gesunden Fette.
6 / 11
Vielseitige Pflanzen: Hanfsamen voller Kraft

Und aus ihnen wird das Hanföl gemacht: Die Samen können nach dem Dreschen weiter verarbeitet werden. Sie sind sozusagen Träger der Proteine und gesunden Fette. © Roland-Gilbert Huber-Altjohann

Das Superfood schmeckt beispielsweise in Joghurt oder im Müsli. Deftige und süße Speisen können damit versüßt werden.
7 / 11
Vielseitige Pflanzen: Hanfsamen voller Kraft

Das Superfood schmeckt beispielsweise in Joghurt oder im Müsli. Deftige und süße Speisen können damit versüßt werden. © Mascha Brichta

Hanfblütentee schmeckt nicht nur, er hilft auch: Er enthält fast kein berauschendes THC, hingegen das Cannabinoid CBD, das medizinisch entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend wirken soll.
8 / 11
Vielseitige Pflanze: Heißer Hanf

Hanfblütentee schmeckt nicht nur, er hilft auch: Er enthält fast kein berauschendes THC, hingegen das Cannabinoid CBD, das medizinisch entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend wirken soll. © Alexander Blum

Hanf in Getränken ist schon länger wieder angesagt. Bier, aber auch Cola und andere Softdrinks werden von verschiedenen Herstellern verfeinert. Berauschend ist da aber nur der Alkohol. Aufgrund des nur geringen Anteils von rauscherzeugenden Inhaltsstoffen wird eine aufputschende Wirkung vermieden. Seit dem Jahr 1996 ist in Deutschland der Anbau von Nutzhanf wieder erlaubt, nachdem dies jahrelang verboten war.
9 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf verfeinert

Hanf in Getränken ist schon länger wieder angesagt. Bier, aber auch Cola und andere Softdrinks werden von verschiedenen Herstellern verfeinert. Berauschend ist da aber nur der Alkohol. Aufgrund des nur geringen Anteils von rauscherzeugenden Inhaltsstoffen wird eine aufputschende Wirkung vermieden. Seit dem Jahr 1996 ist in Deutschland der Anbau von Nutzhanf wieder erlaubt, nachdem dies jahrelang verboten war. © Wolfgang_Kluge

Auch eine Hanf-Brotmischung ist auf dem deutschen Markt zu finden. Darin fungiert Hanf als Zutat in einem Kräutersalz.
10 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf macht satt

Auch eine Hanf-Brotmischung ist auf dem deutschen Markt zu finden. Darin fungiert Hanf als Zutat in einem Kräutersalz. © Peter Steffen

Die Pflanze wird bereits seit Jahrtausenden auch zur Schönheitspflege verwendet. Die sehr gute Hautverträglichkeit des Öls inspiriert die Kosmetikindustrie. Nun flammt der Hype um die Pflanze wieder auf: Immer mehr Hersteller setzen auf Lotionen, Seifen und Öle aus Hanf.
11 / 11
Vielseitige Pflanze: Hanf macht schön

Die Pflanze wird bereits seit Jahrtausenden auch zur Schönheitspflege verwendet. Die sehr gute Hautverträglichkeit des Öls inspiriert die Kosmetikindustrie. Nun flammt der Hype um die Pflanze wieder auf: Immer mehr Hersteller setzen auf Lotionen, Seifen und Öle aus Hanf. © ALEX WONG