Corona-Impfstoff: Erste Impfdosen unter strenger Überwachung ausgeliefert

26.12.2020, 09:27 Uhr
Die Vorbereitungen für den Impfstart in Deutschland laufen auf Hochtouren, erste Dosen wurden an die Länder ausgeliefert. In Erlangen empfingen Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministern Melanie Huml die Kartons mit den ersten Dosen Corona-Impfstoff für Bayern.
1 / 13

Die Vorbereitungen für den Impfstart in Deutschland laufen auf Hochtouren, erste Dosen wurden an die Länder ausgeliefert. In Erlangen empfingen Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministern Melanie Huml die Kartons mit den ersten Dosen Corona-Impfstoff für Bayern. © Daniel Karmann/dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
2 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
3 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Ein Mitarbeiter eines Logistikunternehmens transportiert den Corona-Impfstoff aus dem LKW in das Zentrallager von Nordrhein-Westfalen. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
4 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
5 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Außenansicht der Verpackung von dem Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
6 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Ein Mitarbeiter eines Logistikunternehmens transportiert den Corona-Impfstoff aus dem LKW in das Zentrallager von Nordrhein-Westfalen. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
7 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Ein LKW mit dem Corona-Impfstoff kommt im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
8 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
9 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
10 / 13

© Mark Hermenau, dpa

HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
11 / 13

© Mark Hermenau, dpa

dpatopbilder - HANDOUT - 26.12.2020, Nordrhein-Westfalen, ---: Mitarbeiter verschiedener Logistikunternehmen nehmen den Corona-Impfstoff im Zentrallager von Nordrhein-Westfalen an. In Nordrhein-Westfalen ist am Samstag die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech eingetroffen. Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. Foto: Mark Hermenau/Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
12 / 13

© Mark Hermenau, dpa

ARCHIV - 17.12.2020, Großbritannien, London: Ein NHS-Mitarbeiter hält eine Dosis des Corona-Impfstoffs von Pfizer in einem Impfzentrum in der Hand.     (zu dpa "Zwei Drittel der Deutschen wollen sich gegen Corona impfen lassen") Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
13 / 13

© Chris Jackson/PA Wire/dpa