Samstag, 16.11.2019

|

zum Thema

Dauerstreit ums Tempolimit: Der deutsche Glaubenskrieg

Wenn Emotionen über Argumente siegen - 18.10.2019 07:57 Uhr

Die Grünen dringen auf ein Tempolimit auf Autobahnen. © Jens Büttner, dpa


Das war erwartbar: Die Grünen sind mit ihrem Antrag gescheitert. Er war auch gedacht als Schau-Antrag: Schaut her, wie eine große Mehrheit im Bundestag zum Teil gegen ihre eigene Meinung stimmt, um den Zusammenhalt der Großen Koalition nicht zu gefährden. Etliche SPD-Abgeordnete sagten ganz offen, sie seien für eine Geschwindigeitsbegrenzung, würden aber aus Rücksicht auf CDU/CSU dagegen stimmen.

Auch das zeigt: Längst ist der jahrzehntealte Streit ums Tempolimit ein sehr deutscher Glaubenskrieg geworden. Herz- und Bauchgefühle siegen da meist über Argumente. Denn die sprechen zusehends eindeutig dafür, dass Deutschland das nachholt, was alle Nachbarn längst tun: das Tempo auf Autobahnen drosseln.

Das würde zum Beispiel jene abartigen Rennen stoppen, zu denen sich Raser aus vieler Herren Länder im Speed-Dorado Deutschland verabreden.


Tempolimit auf Autobahnen: Grünen-Vorstoß fällt durch


Es würde nachweislich auch die Unfallzahlen senken. Wäre ein Toter weniger nicht schon allein ein Argument für ein Limit? Es würde zudem einen – kleinen, aber auch das zählt – Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Weil man mit Tempo 120 oder 130 weniger Sprit braucht als mit Vollgas.

Ein Limit wäre ein Anreiz gerade für die deutschen Hersteller, den ungebremsten Wettlauf um noch schwerere SUV zu beenden und Fahrzeuge anzubieten, die zeitgemäß sind. Zeitgemäß wird auch das autonome Fahren sein, das immer näher rückt. Das aber funktioniert nur mit angepassten Geschwindigkeiten.

 

Spätestens, wenn die ersten Autos so unterwegs sind, geht jene "freie Fahrt für freie Bürger" zu Ende, die für ein merkwürdig eingeengtes Verständnis von Freiheit steht. Und unsere Nachbarstaaten in ein seltsames Licht rückt: Sind Franzosen, Polen, Österreicher, Italiener, Schweizer etc. etwa unfreier, weil dort ein Tempolimit gilt? Das Fahren auf den Autobahnen dort ist jedenfalls deutlich entspannter. Wer von einem Urlaub dort zurückkehrt, erlebt auf deutschen Strecken jedes Mal einen Anstieg des Stresses, auch durch manche aggressive, rücksichtslose Fahrer.

Wetten, dass das deutsche Tempolimit ein Auslauf- (oder Ausfahr-)Modell ist? Irgendwann wird das auch der deutsche Bundestag zur Kenntnis nehmen.

40

40 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik