17°

Samstag, 12.06.2021

|

zum Thema

Gericht entscheidet: Schuhgeschäfte dürfen ab heute öffnen

Händler aus Franken hatte erfolgreich geklagt - 01.04.2021 09:27 Uhr

Nachdem ein Schweinfurter Schuhhändler gegen die Lockdown-Auflagen klagte, kippte das Bayerische Verwaltungsgericht die Schließungen für Schuhgeschäfte, wie Der Spiegel berichtet.


Geheime Corona-Partys? So geht die Nürnberger Polizei Hinweisen nach


Dies bedeute, dass Bayerns Schuhverkäufer bereits ab Gründonnerstag wieder Kunden in ihren Geschäften empfangen dürfen. Das Gericht begründet die Entscheidung mit der Unverzichtbarkeit von Schuhläden für die "tägliche Versorgung". Gerade für Kinder und Jugendliche seien passende Schuhe essenziell für die Fußgesundheit.

Zunächst gilt die neue Regelung nur für bayerische Schuhgeschäfte, jedoch könne der Gerichtsentscheid Schuhverkäufer in anderen Bundesländern dazu motivieren, nun auch vor Gericht zu ziehen.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.



Hier können Sie Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen. Alle Artikel zu Corona finden Sie hier.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik