Skoda Enyaq iV 80: Elektroantrieb familientauglich

19.11.2021, 20:55 Uhr
Das
1 / 16

Das "q" im Namen bekommen alle Skoda-SUVs vom Karoq bis zum Kodiaq. Der Enyaq ist aber eher ein Crossover mit Elementen vom Van. © Hersteller

Nicht verzichtet hat Skoda auf den markentypischen Kühlergrill, der freilich Maskerade ist und bei näherer Betrachtung kämpferisch zusammengebissene Zähne zeigt.
2 / 16

Nicht verzichtet hat Skoda auf den markentypischen Kühlergrill, der freilich Maskerade ist und bei näherer Betrachtung kämpferisch zusammengebissene Zähne zeigt. © Hersteller Antrieb über die Hinterräder

Der Enyaq iV 80 kombiniert einen Lithium-Ionen-Akku mit 77 kWh nutzbarer Leistung und einen 150 kW/204 PS starken Elektromotor, der ein Drehmoment von 310 Newtonmetern produziert und auf die Hinterräder wirkt.
3 / 16

Der Enyaq iV 80 kombiniert einen Lithium-Ionen-Akku mit 77 kWh nutzbarer Leistung und einen 150 kW/204 PS starken Elektromotor, der ein Drehmoment von 310 Newtonmetern produziert und auf die Hinterräder wirkt. © Hersteller

Das Datenblatt verspricht eine Reichweite von 536 Kilometern. In der Praxis reduziert sich das auf knapp 400 Kilometer. Auch damit lässt sich aber schon einiges bis hin zur Urlaubsreise anfangen.
4 / 16

Das Datenblatt verspricht eine Reichweite von 536 Kilometern. In der Praxis reduziert sich das auf knapp 400 Kilometer. Auch damit lässt sich aber schon einiges bis hin zur Urlaubsreise anfangen. © Hersteller

Zentrales Element am aufgeräumten Armaturenträger ist der bis zu 13 Zoll große Touchscreen.
5 / 16

Zentrales Element am aufgeräumten Armaturenträger ist der bis zu 13 Zoll große Touchscreen. © Hersteller

Deutlich kleiner (5,3 Zoll) fällt das Fahrerdisplay aus.
6 / 16

Deutlich kleiner (5,3 Zoll) fällt das Fahrerdisplay aus. © Hersteller

Die Materialauswahl ist wertig, das Finish sauber.
7 / 16

Die Materialauswahl ist wertig, das Finish sauber. © Hersteller

Optional gibt es Ledersitze mit farblich abgesetzten Ziernähten. Andere Elektroautos verzichten inzwischen auf das tierische Material.
8 / 16

Optional gibt es Ledersitze mit farblich abgesetzten Ziernähten. Andere Elektroautos verzichten inzwischen auf das tierische Material. © Hersteller

Der Enyaq ist ein vollwertiger Fünfsitzer.
9 / 16

Der Enyaq ist ein vollwertiger Fünfsitzer. © Hersteller

Praktisches Detail: Smartphone-Tasche in den Rückenlehnen der Vordersitze. Auch eine Halterung gibt es, so dass das Handy als Unterhaltungsprogramm fungiert.
10 / 16

Praktisches Detail: Smartphone-Tasche in den Rückenlehnen der Vordersitze. Auch eine Halterung gibt es, so dass das Handy als Unterhaltungsprogramm fungiert. © Hersteller

Bei den Verbrenner-Skodas befindet sich der Eiskratzer in der Tankklappe. Beim Enyaq ist sein Aufenthaltsort die Verkleidung der Heckklappe.
11 / 16

Bei den Verbrenner-Skodas befindet sich der Eiskratzer in der Tankklappe. Beim Enyaq ist sein Aufenthaltsort die Verkleidung der Heckklappe. © Hersteller

In den Kofferraum passen üppige 585  bis 1710 Liter. Unter dem Ladeboden findet sich ein unterteilter Stauraum.
12 / 16

In den Kofferraum passen üppige 585  bis 1710 Liter. Unter dem Ladeboden findet sich ein unterteilter Stauraum. © Hersteller

An der Wechselstrom-Wallbox oder -Ladesäule bedient sich der Enyaq dreiphasig und mit bis zu 11 kW, der Ladevorgang nimmt sechs bis acht Stunden in Anspruch.
13 / 16

An der Wechselstrom-Wallbox oder -Ladesäule bedient sich der Enyaq dreiphasig und mit bis zu 11 kW, der Ladevorgang nimmt sechs bis acht Stunden in Anspruch. © Hersteller

Der Basispreis des Skoda Enyaq 80 iV beträgt 53.950 Euro.
14 / 16

© Hersteller

Abzugsfähig ist der Umweltbonus in Höhe von 9570 Euro brutto.
15 / 16

Abzugsfähig ist der Umweltbonus in Höhe von 9570 Euro brutto. © Hersteller

Im Jahr 2022 kommt der Enyaq auch als Coupé. Hier ist es noch camoufliert unterwegs.
16 / 16

Im Jahr 2022 kommt der Enyaq auch als Coupé. Hier ist es noch camoufliert unterwegs. © Hersteller