Ausfall

Nächtliche Probleme bei WhatsApp: Messenger-Dienst bei vielen Menschen gestört

29.4.2022, 11:01 Uhr
Nachrichten konnten per WhatsApp nicht verschickt werden.

© Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn Nachrichten konnten per WhatsApp nicht verschickt werden.

Der Messenger-Dienst WhatsApp ist am Donnerstagabend in mehreren Regionen Deutschlands für kurze Zeit ausgefallen. Unter anderem beim Portal allestoerungen.de schnellten gegen 22.50 Uhr die Fehlermeldungen von Nutzern in die Höhe. Hier gingen über 24 000 Störungsmeldungen ein. Vor allem beim Senden von Nachrichten habe es Probleme gegeben, meldeten Nutzer. Wenig später lief WhatsApp wieder.

Auf Twitter trendete kurzzeitig der Hashtag #whatsappdown. Nicht nur in Deutschland - auch im europäischen Ausland kam es zu tausenden Störungen beim Messenger-Dienst: In Großbritannien schrieb "Sky News" von 30.000 Problemen im Zusammenhang mit Whatsapp. Auch in Italien und Portugal kam es Medienberichten zufolge zu Ausfällen.

Die Plattform reagierte am Donnerstagabend um 23.17 Uhr via Twitter auf den Ausfall: "Möglicherweise treten bei der Nutzung von WhatsApp derzeit einige Probleme auf. Wir sind uns dessen bewusst und arbeiten daran, dass die Dinge wieder reibungslos laufen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und danken Ihnen in der Zwischenzeit für Ihre Geduld", hieß es in der Äußerung. Eine halbe Stunde später meldete sich die Plattform zurück: "Wir sind wieder zurück. Viel Spaß beim Chatten", schrieben die Betreiber bei Twitter.

Schon im Oktober vergangenen Jahres kam es bei Whatsapp zu massiven Problemen. Neben dem Messenger-Dienst fielen mit Instagram und Facebook damals auch weitere Social-Media-Dienste des Unternehmens Meta aus.

Keine Kommentare