"Thunderstruck" in Treuchtlingen nur auf der Bühne

Patrick Shaw
Patrick Shaw

Redaktion Treuchtlinger Kurier

E-Mail

12.6.2017, 06:03 Uhr

© Patrick Shaw

Für Stimmung sorgten zunächst die Lokalmatadoren von Xirow mit melodiösem, handgemachten Hardrock, der den sicher hauptsächlich für ein Stelldichein mit den Legenden von AC/DC alias AM/FM gekommenen Besuchern spürbar gut gefiel. Noch etwas zu ähnlich im Sound der einzelnen Songs, aber technisch solide und mit guter Bühnenpräsenz, wurden die vier Treuchtlinger ihrer Aufgabe als „Anheizer“ mehr als gerecht.

Danach hieß es dann „TNT“ und „Thunderstruck“ mit AM/FM aus Fürth. Den Donner hörten die Fans zwar auch am Himmel grollen, doch während der über zweistündigen Rockshow blieb es weitgehend tro­cken. Lediglich die Aftershow-Party mit Rock-DJ fiel dann doch etwas ins Wasser.

Hoch zufrieden zeigte sich auch das Veranstalter-Trio mit Hausherr Uwe Linss und den beiden Treuchtlinger Kulturvereinen „Club 80“ und „Eber-Hart“. Bandauswahl, Konzertgelände, Publikumsinteresse und Teamwork – all dies schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Keine Kommentare