Adidas startet Millionen-Partnerschaft mit Flamengo

24.5.2013, 08:04 Uhr
Mit dem Ausstattervertrag mit Flamengo hat adidas sich vor der WM in Brasilien positioniert.

Mit dem Ausstattervertrag mit Flamengo hat adidas sich vor der WM in Brasilien positioniert. © Daniel Karmann/dpa

"Flamengo ist für Brasilien der Top-Verein. Gerade mit der Fußball-WM im kommenden Jahr ist es wichtig für uns, dass wir uns dort gut positionieren. Das ist uns gelungen", schwärmt Adidas-Unternehmenssprecher Lars Mangels. Wegen der Bedeutung des CR Flamengo in Brasilien sei der Vertrag für adidas ähnlich hoch anzusiedeln wie eine Partnerschaft mit dem FC Bayern München oder Real Madrid.

Das Volumen von zirka 190 Millionen Euro, von dem brasilianische Medien sprechen, will Mangels nicht kommentieren. Der jetzt geschlossene Vertrag ist nicht der erste zwischen dem CR Flamengo und adidas. Bereits vor 20 Jahren kooperierten Fußballklub und Sportartikelhersteller.

Kritikern, die sich mehr Engagement der Firma bei deutschen Vereinen wünschen, entgegnet Mangels: "Auch hier in Deutschland sind wir mit sechs Bundesligamannschaften, mit denen wir kooperieren, gut aufgestellt. Schließlich sind wir ein globales Unternehmen."

Adidas-Konkurrent Puma sieht das anscheinend genauso: Dieser hat ebenfalls schon die Fühler nach Brasilien ausgestreckt und sponsert seit dem Frühjahr 2012 die andere große Mannschaft aus Rio, Botafogo.

Den Flamengo-Fans dürfte das alles egal sein. Sie fieberten am Donnerstag bei Facebook auf die Vorstellung des neuen Trikots hin.

 

 

 

 

 

4 Kommentare