Aktion zum Schulanfang: Diese Kinder erhalten einen 30-Euro-Gutschein

8.9.2021, 16:30 Uhr
Ein Jahr lang können die Gutscheine eingelöst werden. Mit der Aktion will der Freistaat erreichen, dass wieder mehr Kinder regelmäßig Sport treiben.

Ein Jahr lang können die Gutscheine eingelöst werden. Mit der Aktion will der Freistaat erreichen, dass wieder mehr Kinder regelmäßig Sport treiben. © www.imago-images.de

Der Freistaat Bayern will dem regelmäßigen Sporttreiben wieder Aufschwung verleihen.

Dementsprechend hat das Kabinett beschlossen, dass alle bayerischen Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Jahrgangsstufe des Schuljahres 2021/2022 am 14.09. an ihrem ersten Schultag einen Gutschein über 30 Euro für den Neueintritt in einen Sportverein erhalten.

Das sind laut Innen- und Sportminister Joachim Herrmann eine halbe Million Kinder. Der Freistaat nimmt nach eigenen Angaben dafür rund 6,2 Millionen Euro in die Hand. Die Aktion zielt darauf ab, wieder mehr Kinder in die Sportvereine zu bringen. Sie soll es insbesondere Kindern finanziell schlechter gestellter Familien, ermöglichen am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Wenn die Kleinen mit dem Gutschein nach Hause kämen, könne das ihre Eltern auf die Idee bringen, den Nachwuchs bei einem Sportverein anzumelden, findet der Sportminister bei der offiziellen Vorstellung des Gutscheinprogrammes auf dem Sportgelände des „Post SV Nürnberg“ am Mittwoch.

Gutscheine sind ein Jahr gültig

Eingelöst werden kann der Gutschein bei allen bayerischen Sport- und Schützenvereinen, der Wasserwacht und der Deutschen Lebensretter-Gesellschaft (DLRG). Wie die Vizepräsidentin des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Bayern, Ria Engelhardt, ausführte, lassen sich auf der Homepage der „Erlebten integrativen Sportschule“ (EISs) für gehandicapte Kinder Angebote in ihrer Nähe finden.

Die ab dem 14.09.2021 für ein Jahr geltenden Gutscheine sollen nach Herrmanns Worten nicht nur die Kinder in Bewegung bringen, sondern auch den pandemiebedingten Mitgliederschwund der Sportvereine ausgleichen.

Wie vom Bayerischen Landessportverband (BLV) verlautet, können die Vereine die Gutscheine unbürokratisch vierteljährlich über den Verband abrechnen.

Keine Kommentare