Tragischer Unfall

Auto fährt in Mittelfranken rückwärts in Edeka-Center - Kundin stirbt

Alice Vicentini
Alice Vicentini

E-Mail zur Autorenseite

2.11.2022, 14:04 Uhr
Am Mittwoch (02.11.2022) kam es in Dinkelsbühl zu einem schweren Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Ein älterer Mann fuhr mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in den Eingang eines Supermarktes. Dabei kam eine 73-Jährige Frau ums Leben, ein 68-Jähriger Mann wurde schwer verletzt. Zwei weitere Personen mussten ambulant behandelt werden. Der 85-Jährige Autofahrer erlitt durch den Unfall einen Schock. Seine 81-Jährige Beifahrerin wurde nicht verletzt. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die genaue Unfallursache ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25331
1 / 9

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Am Mittwoch (02.11.2022) kam es in Dinkelsbühl zu einem schweren Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Ein älterer Mann fuhr mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in den Eingang eines Supermarktes. Dabei kam nach ersten Informationen eine 73-Jährige Frau ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort, auch drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Foto: NEWS5 / Schreiber Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25331
2 / 9

© NEWS5 / Schreiber, NEWS5

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr aus noch nicht geklärter Ursache ein 85-jähriger Mann beim Ausparken aus einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Luitpoldstraße mit seinem Fahrzeug rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Eingangstür des Geschäfts.Hierbei erfasste er eine 73-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann. Der 68-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Frau erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.Zwei weitere Personen mussten durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ambulant wegen eines Schocks behandelt werden. Kriseninterventionsteams und Notfallseelsorger versorgten die Verletzten und weitere Anwesende vor Ort. Der 85-jährige Fahrer erlitt einen Schock, seine 81-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Vor Ort war ein Großaufgebot der umliegenden Rettungsdienste, der Feuerwehren Dinkelsbühl und Mönchsroth, mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.Die Polizeiinspektion Dinkelsbühl hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
3 / 9

© vifogra

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr aus noch nicht geklärter Ursache ein 85-jähriger Mann beim Ausparken aus einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Luitpoldstraße mit seinem Fahrzeug rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Eingangstür des Geschäfts.Hierbei erfasste er eine 73-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann. Der 68-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Frau erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.Zwei weitere Personen mussten durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ambulant wegen eines Schocks behandelt werden. Kriseninterventionsteams und Notfallseelsorger versorgten die Verletzten und weitere Anwesende vor Ort. Der 85-jährige Fahrer erlitt einen Schock, seine 81-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Vor Ort war ein Großaufgebot der umliegenden Rettungsdienste, der Feuerwehren Dinkelsbühl und Mönchsroth, mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.Die Polizeiinspektion Dinkelsbühl hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
4 / 9

© vifogra

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr aus noch nicht geklärter Ursache ein 85-jähriger Mann beim Ausparken aus einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Luitpoldstraße mit seinem Fahrzeug rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Eingangstür des Geschäfts.Hierbei erfasste er eine 73-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann. Der 68-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Frau erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.Zwei weitere Personen mussten durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ambulant wegen eines Schocks behandelt werden. Kriseninterventionsteams und Notfallseelsorger versorgten die Verletzten und weitere Anwesende vor Ort. Der 85-jährige Fahrer erlitt einen Schock, seine 81-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Vor Ort war ein Großaufgebot der umliegenden Rettungsdienste, der Feuerwehren Dinkelsbühl und Mönchsroth, mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.Die Polizeiinspektion Dinkelsbühl hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
5 / 9

© vifogra

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr aus noch nicht geklärter Ursache ein 85-jähriger Mann beim Ausparken aus einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Luitpoldstraße mit seinem Fahrzeug rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Eingangstür des Geschäfts.Hierbei erfasste er eine 73-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann. Der 68-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Frau erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.Zwei weitere Personen mussten durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ambulant wegen eines Schocks behandelt werden. Kriseninterventionsteams und Notfallseelsorger versorgten die Verletzten und weitere Anwesende vor Ort. Der 85-jährige Fahrer erlitt einen Schock, seine 81-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Vor Ort war ein Großaufgebot der umliegenden Rettungsdienste, der Feuerwehren Dinkelsbühl und Mönchsroth, mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.Die Polizeiinspektion Dinkelsbühl hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
6 / 9

© vifogra

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr aus noch nicht geklärter Ursache ein 85-jähriger Mann beim Ausparken aus einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Luitpoldstraße mit seinem Fahrzeug rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Eingangstür des Geschäfts.Hierbei erfasste er eine 73-jährige Frau und einen 68-jährigen Mann. Der 68-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Frau erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.Zwei weitere Personen mussten durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ambulant wegen eines Schocks behandelt werden. Kriseninterventionsteams und Notfallseelsorger versorgten die Verletzten und weitere Anwesende vor Ort. Der 85-jährige Fahrer erlitt einen Schock, seine 81-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Vor Ort war ein Großaufgebot der umliegenden Rettungsdienste, der Feuerwehren Dinkelsbühl und Mönchsroth, mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.Die Polizeiinspektion Dinkelsbühl hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
7 / 9

© vifogra

Am Mittwoch (02.11.2022) kam es in Dinkelsbühl zu einem schweren Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Ein älterer Mann fuhr mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in den Eingang eines Supermarktes. Der Aufprall war so heftig, dass der Eingangsbereich des Supermarktes stark demoliert wurde. Eine 73-jährige Kundin des Supermarktes, die von dem Auto erfasst wurde, erlag noch vor Ort ihren Verletzungen. Auch ein 68-jähriger Mann, der ebenfalls gerade einkaufen war, wurde  durch den Unfall schwerverletzt. Zwei weitere Kunden des Supermarktes mussten ambulant behandelt werden. Der 85-Jährige Autofahrer kam hingegen mit einem Schock davon. Seine 81-Jährige Beifahrerin wurde nicht verletzt. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die genaue Unfallursache ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: NEWS5 / Schreiber Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25331
8 / 9

© NEWS5

Am Mittwoch (02.11.2022) kam es in Dinkelsbühl zu einem schweren Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Ein älterer Mann fuhr mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit rückwärts in den Eingang eines Supermarktes. Der Aufprall war so heftig, dass der Eingangsbereich des Supermarktes stark demoliert wurde. Eine 73-jährige Kundin des Supermarktes, die von dem Auto erfasst wurde, erlag noch vor Ort ihren Verletzungen. Auch ein 68-jähriger Mann, der ebenfalls gerade einkaufen war, wurde  durch den Unfall schwerverletzt. Zwei weitere Kunden des Supermarktes mussten ambulant behandelt werden. Der 85-Jährige Autofahrer kam hingegen mit einem Schock davon. Seine 81-Jährige Beifahrerin wurde nicht verletzt. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die genaue Unfallursache ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: NEWS5 / Schreiber Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25331
9 / 9

© NEWS5