Mittwoch, 01.04.2020

|

Party, Wettautomaten, Friseursalon: Polizei nimmt Ansbacher Gastronom hoch

46-Jähriger und seine Gäste verstießen gegen das Infektionsschutzgesetz - 24.03.2020 14:07 Uhr

Wie die Ansbacher Polizei mitteilt, war der 46-jährige Gastronom ebenfalls bei der feucht-fröhlichen Runde anwesend. Er besaß jedoch keine Konzession zum Ausschank alkoholischer Getränke.

In einem Nebenraum standen zudem mehr als die erlaubten Glücksspielautomaten sowie ein nicht genehmigter Wettautomat. Außerdem wurden weitere verwaltungsrechtliche Vorschriften nicht eingehalten.

Zu allem Überfluss befand sich in dem Lokal auch noch ein komplett ausgestatteter Frisörsalon. Das Gewerbe hatte der Gastronom aber nicht angemeldet.

Der 46-Jährige und seine Gäste müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten. Zudem erwarten den Gastronom noch Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch und der Abgabenordnung sowie wegen Verstößen gegen weitere verwaltungsrechtliche Vorschriften.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.



Was soll ich tun, wenn ich selbst den Verdacht habe, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt. Bayern hat wegen des Coronavirus den Katastrophenfall ausgerufen - das hat weitreichende Konsequenzen. Unter anderem fallen viele Großveranstaltungen in Franken aus oder werden verschoben.

Außerdem gelten bei . Sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Experte klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live aus der Homeoffice-Hölle! Hier finden Sie derweil nützliche Tipps, die Sie gegen die Langeweile Ihrer Kinder unternehmen können.


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

evo

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach