11°

Freitag, 05.06.2020

|

Verwechslung: Mann gibt Fuchswelpen im Tierheim ab

Der Finder hielt die Jungtiere für Hundebabys - 27.03.2020 09:20 Uhr

Ein Anwohner teilte der Polizei gegen 15 Uhr mit, er habe in der Nähe von Klingenweiher vier Hundewelpen gefunden. Eine Streife rückte aus, um sich nach den Tieren umzusehen, konnte die jungen Hunde allerdings vor Ort nicht finden.

Eine Nachfrage im Tierheim ergab, dass die Welpen inzwischen dort abgegeben worden waren. Dabei handelte es sich allerdings nicht um Hunde, sondern um Fuchswelpen, die im jungen Alter tatsächlich eine verblüffende Ähnlichkeit aufweisen. Daraufhin wurden die jungen Füchse dem zuständigen Jagdpächter übergeben.


Fränkische Tierheime: Diese Schützlinge suchen ein neues Zuhause


Findet man vermeintlich hilflose oder verletzte Wildtiere im Wald, sollte man sich im Idealfall zuerst an die örtliche Wildtierhilfe (eine Übersicht der Telefonnummern gibt es hier), den Tierschutzbund oder das Tierheim (für den Raum Nürnberg-Fürth unter 0911 / 91 98 90) wenden. Diese Stellen wissen, was zu tun ist und können in der Regel weiterhelfen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Ansbach