Malheur beim Heimweg

Zehn Stunden nach Feier immer noch 1,2 Promille: Mann liegt nach Kerwa in Ansbach im Gebüsch

Stefan Blank

Region/Bayern

E-Mail zur Autorenseite

8.8.2022, 12:04 Uhr
Reichlich Alkohol getrunken hat ein Mann bei der Eyber Kerwa - dann lag er im Gebüsch.

© Soeren Stache, NN Reichlich Alkohol getrunken hat ein Mann bei der Eyber Kerwa - dann lag er im Gebüsch.

Regungslos in einem Gebüsch liegend haben Passanten am Sonntag gegen 13.40 Uhr einen 24 Jahre alten Mann in der Eyber Straße in Ansbach entdeckt. Wie die Inspektion Ansbach berichtet, weckten Passanten den Mann. Er erklärte den Polizisten später, dass er gegen 4 Uhr von der Kerwa im Stadtteil Eyb den Heimweg angetreten hatte.

In dem Gebüsch am Gehwegrand wollte sich der Mann "erleichtern", teilt die Polizei mit. Dabei sei er umgefallen und anschließend mit seinem Rausch eingeschlafen. Der 24-Jährige hatte auf dem Kirchweihfest wohl reichlich Alkohol getrunken, ein Test rund zehn Stunden nach seinem Malheur ergab immer noch einen Wert von 1,2 Promille.

Von der Staatsanwaltschaft gesucht

Doch das war noch nicht alles: Als die Polizei die Personalien des Mannes überprüften, stellten sie fest, dass der 24-Jährige von der Staatsanwaltschaft zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der Grund ist laut Polizei ein Vorfall wegen einer gefährlichen Körperverletzung aus dem Jahre 2021. Da auch der Wohnsitz des Mannes kontrolliert wurde, kamen die Ermittler noch darauf, dass dass er dort nicht gemeldet war.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.