Fränkisches Freilandmuseum: Maskenpflicht im Außengelände aufgehoben

7.6.2021, 10:43 Uhr
Die Maskenpflicht im Freien fällt.

Die Maskenpflicht im Freien fällt. © Ute Rauschenbach

Wer nun auf dem Gelände spaziert, sich an den Tieren oder Gebäuden von außen erfreut, muss keine Maske mehr tragen, in den Häusern – außerdem in den gastronomischen Arealen – gelte jedoch nach wie vor Mund-Nasen-Schutz-Pflicht, erklärt May. "Es gab viele Beschwerden darüber", berichtet der Museumsleiter, vor allem in sozialen Medien sei der Unmut groß gewesen. "Viele hatten einfach keine Lust, mit Maske durchs Museum zu laufen." Trotzdem seien die Besucherzahlen an einigen Tagen gut gewesen, so kamen an Pfingsten oder an Fronleichnam beispielsweise mehr als 1000 Besucher.

Durch die neuen Bestimmungen können laut May nun auch Führungen der Museumspädagogik mit bis zu 15 Personen wieder angeboten werden sowie die Themenwoche vom 21. bis 27. Juni zum Thema 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland weitergeplant werden. "Am Sonntag, den 27. Juni, wird es ein Klezmer-Konzert in der Streuobstwiese geben", kündigt Herbert May an, ebenso seien Baustellenführungen in Vorbereitung. "Wir freuen uns nun, viele Sachen umsetzen zu können", sagt May, mit Gästen, die an der frischen Luft ohne Masken historische Häuser, Tiere und das 45 Hektar große Gelände genießen können.