Streit im Supermarkt 

Vier Männer skandieren rechte Parolen: Paar geht dazwischen und wird attackiert

14.9.2021, 14:13 Uhr
Vier Männer gingen auf dem Parkplatz eines Supermarktes auf eine Frau und einen Mann los.

Vier Männer gingen auf dem Parkplatz eines Supermarktes auf eine Frau und einen Mann los. © Karl-Josef Hildenbrand, NNZ

Los ging es laut Polizeiangaben damit, dass die vier Männer am Montag, kurz nach 20 Uhr, in der Norma in der Bahnhofstraße rechte Parolen riefen. Ein 28 Jahre alter Mann und eine 25-jährige Frau hatten den Mut, sie darauf anzusprechen. Es entwickelte sich sofort ein verbaler Streit zwischen den Personengruppen. Als der 28-Jährige und die 25-Jährige den Supermarkt verließen, in ihr Auto stiegen, folgten die vier Männer dem Paar.

Zunächst versuchten die Vier über die Fahrerseite die 25-Jährige körperlich zu attackieren, ihr gelang es aber, die Fahrzeugtüre zu schließen. Das Quartett schwenkte um, ging nun auf die Beifahrerseite und den Mann los, schlugen auf ihn ein. Als die junge Frau versuchte, ihren Begleiter zu schützen, erhielt sie einen Faustschlag gegen die Schulter. Der 28-Jährige wurde mit Fäusten und Tritten traktiert.
Die 25-Jährige und der 28-Jährige erlitten laut Polizei durch die Schläge Schmerzen, äußerlich waren zunächst keine Verletzungen erkennbar.

Im Nachgang konnte ein amtsbekannter 35-Jähriger festgenommen werden, dieser war alkoholisiert, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,0
Promille. Die anderen drei Tatverdächtigen konnten fliehen, wobei ein Tatverdacht gegen einen namentlich ebenfalls amtsbekannten 39-Jährigen und gegen
einen 48-Jährigen besteht. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, die sich unter Telefon 0981/9094-121 melden können.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.