Sonntag, 11.04.2021

|

zum Thema

Bamberg: Corona-Maßnahmenpaket der Stadt - Teststellen auch an Ostern geöffnet

Unterstützung des Einzelhandels und der Gastronomie - 02.04.2021 17:49 Uhr

Der Bamberger Stadtrat stimmte für ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Gastronomie und des Einzelhandels.

03.04.2017 © dpa


Da sich der Inzidenzwert im Landkreis Bamberg unter 100 befindet, können die Kindertageseinrichtungen auch in der kommenden Woche im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen - für die Stadt Bamberg gilt weiterhin Notbetreuung.


Corona in der Region Bamberg: Das sind die aktuellen Inzidenzwerte


Sollten die Werte jedoch ansteigen, berät der Corona-Krisenstab zu Wochenbeginn über die Einführung der Notbetreuung im Landkreis. Landrat Johann Kalb (CSU) appelliert daher an die BürgerInnen: „Bitte halten Sie sich auch an den bevorstehenden Osterfeiertagen an die beschlossenen Vorgaben und bleiben Sie zuhause. Dies schützt uns alle und besonders ältere und vorerkrankte Personen.“

Öffnungszeiten der Testzentren an Ostern

Wer sich an Ostern einem Corona-Test unterziehen will, hat folgende Möglichkeiten:

Die Abstrichstelle an der Galgenfuhr (Am Sendelbach 15, Bamberg) ist für Schnelltests von Karfreitag, 2. April, bis einschließlich Ostermontag, 5. April, von jeweils 15 bis 19 Uhr geöffnet. PCR-Tests finden an diesen Tagen nicht statt. Die Abstrichstelle in Scheßlitz bleibt von Karfreitag, 2. April, bis einschließlich Ostermontag, 5. April, geschlossen.

BürgerInnen des Landkreises Bamberg können auch auf die Corona-Schnelltestzentren in den Gemeinden zurückgreifen. Hier wird auch an den Osterfeiertagen getestet. Eine Übersicht der Teststellen in den Gemeinden finden Sie hier. Die Öffnungszeiten über die Osterfeiertage stehen auf der Homepage der jeweiligen Gemeinde.

Bilderstrecke zum Thema

Bayern weiter im Lockdown: Diese Regeln gelten ab 12. April

Markus Söder hat nach einer Kabinettssitzung neues Beschlüsse für Bayern bekanntgegeben. Welche Regeln gelten also nun in Bayern und welche nicht? Ein Überblick und ein Ausblick auf die Pläne nach den Osterferien.


Unterstützungsmaßnahmen der Stadt

Der Bamberger Stadtrat stimmte bereits am 24. März für ein Maßnahmenpaket. Das Ziel: Unternehmen dabei unterstützen, Kosten zu sparen und den Umsatz zu steigern. Zudem sollen bereits ideale Bedingungen geschaffen werden für den Fall, dass der Freistaat Bayern Bamberg als Modellstadt auswählt. So könnten die meisten Geschäfte wieder öffnen, wenn die KundInnen einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen.


Hier gilt in Bamberg eine Maskenpflicht auf der Straße


Erweiterung von Sondernutzungsflächen

Voraussetzung für eine Erweiterung der Freischank- und Sonderverkaufsflächen ist unter anderem, dass eine bereits genehmigte Sondernutzungsfläche existiert und trotz der Erweiterung die Rettungs-, Geh- und Radwege frei bleiben. Diese Maßnahme kam bereits 2020 für Gastronomiebetriebe zum Zuge und soll nun für das gesamte Jahr 2021 auch dem Einzelhandel nützen.

Bilderstrecke zum Thema

Gekippte Osterruhe und Notbremse: Diese Corona-Maßnahmen gelten künftig bundesweit

Es war der längste Bund-Länder-Gipfel aller Zeiten: Nach über 15 Stunden verkündete Angela Merkel spät in der Nacht die neuen Maßnahmen für die kommenden Wochen. Hier kommen alle Entscheidungen in der Übersicht:


Ersatzflächen für Gastronomie und Einzelhandel

Wie die Stadt Bamberg mitteilt, kam es bereits 2020 in einem Fall dazu, dass ein Gastronomiebetrieb ohne Freischankflächen außerhalb des Betriebes zusätzliche Flächen in Anspruch nehmen konnte. Sofern weitere konkrete Ideen von Gastronomien und Einzelhandel vorliegen, will die Stadt diese wohlwollend prüfen.

Senkung der Gebühren für Sondernutzungsflächen

Die Reduzierung der Sondernutzungsgebühren für Freischankflächen beträgt 50 Prozent - und das auch rückwirkend ab Jahresbeginn für das gesamte Jahr 2021. Ein vollständiger pauschaler Erlass der Sondernutzungsgebühren sei rechtlich nicht zulässig.

Verlängerte Rückzahlungsfrist für Darlehen aus dem Bamberger Rettungsschirm

Stadt und Landkreis initiierten im März 2020 einen Rettungsschirm. Im Hinblick auf die fortdauernden Einschränkungen und Belastungen sehen sich nach den Angaben der Stadt Bamberg viele Darlehensnehmende des Rettungsschirms nicht in der Lage, den Betrag fristgerecht zurückzuzahlen. Deshalb können Unternehmen ihre Frist auf Anfrage bei der städtischen Wirtschaftsförderung verlängern lassen.

Bilderstrecke zum Thema

Ablauf, Standorte, Kosten: Fragen und Antworten rund um die Corona-Impfung

Mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 wurden bereits entwickelt und die ersten Dosen stehen schon zur Verfügung stehen - am 27. Dezember 2020 wurden die ersten Nürnbergerinnen und Nürnberger geimpft. Doch wie läuft das mit der Impfung ab? Ob Standort, Priorisierung oder Finanzierung: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus.


Gutscheine und Heizgeräte im Außenbereich

Die Gastronomie darf bis zum 31. Mai mobile Heizgeräte für ihre Freischankflächen einsetzen. Zudem will der Konzern Stadt Bamberg inklusive seiner Tochterunternehmen an Gäste und bei Jubiläen von Mitarbeitenden bevorzugt Einkaufs- und Gastronomiegutscheine verschenken.

Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg