26°

Samstag, 24.08.2019

|

Bamberger Sandkerwa beginnt: Das müssen Sie wissen

Programm-Highlights, Anfahrt mit den Öffentlichen und Festabzeichen - 21.08.2019 19:33 Uhr

Fünf Tage lang steht Bamberg wieder im Zeichen der Sandkerwa. © GuideMedia


Stattfinden wird sie wie üblich in der historische Altstadt von Bamberg, dem "kleinen Venedig", rund um das Gebiet der Sandstraße. Über fünf Tage hinweg feiern laut Angaben des Veranstalters über 200.000 Besucher die Weihe der St. Elisabethenkirche.

Am Markusplatz wird ein Vergnügungspark mit Autoscooter, Karussell, Verlosung, Schießbude und Bewirtung aufgebaut. Livemusik gibt es im Festzelt am Leinritt und vor der Brudermühle. Dieses Jahr neu: Auch am Katzenberg wird es wieder Musik geben. Der Bereich war lange Zentrum der Kirchweih mit Bänken und Bands, ab 2014 konnte dort wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr wie zuvor gefeiert werden. Jetzt wird der Berg aber mit einer kleinen Bühne wiederbelebt. Dafür fällt der Bereich in Geyerswörth wegen Sanierungsarbeiten am Schloss weg.

Bilderstrecke zum Thema

68. Bamberger Sandkerwa: Ein Streifzug durch die Nacht

Ein Jahr lang vermissten die Bamberger ihre traditionelle Sandkerwa. Doch am 23. August 2018 gab es den langersehnten Startschuss des Traditionsfestes, zu dem zahlreiche Menschen wieder durch die Gassen spazierten. Auch nachts herrschte noch reichlich Betrieb. Die Bilder gibt es hier.


Das Festabzeichen - nicht nur ein nettes Andenken

Die 69. Sandkerwa ist die zweite Kirchweih, die vom Bamberger Bürgerverein und der Stadt Bamberg gemeinsam ausgetragen wird: Im Jahr 2017 war die Kerwa wegen Sicherheitsbedenken und Finanzierungsproblemen ausgefallen. Letztes Jahr konnten der Bürgerverein als ursprünglicher Ausrichter und die Stadt sich auf ein Rettungspaket einigen, was die Fortführung der Veranstaltung auch 2019 möglich machte.

Wer die Kirchweih, die weiterhin keinen Eintritt kostet, unterstützen möchte, kann auch in diesem Jahr wieder das Festabzeichen für 3 bis 4 Euro, je nach Verkaufsstelle, im Büro des Bürgervereins oder an verschiedenen Buden erwerben. Der Erlös hilft bei der Finanzierung und trägt somit zum Erhalt der traditionsreichen Kirchweih bei.


Hier geht es zu den Geheimtipps der Sandkerwa.


Die Programm-Highlights 2019

Der erste Programmpunkt findet vorab bereits am Mittwoch statt: In der Kirche St. Elisabeth feiern Gläubige um 19.00 Uhr den Eröffnungsgottesdienst, den der Domchor musikalisch begleitet.

Der Donnerstag beginnt um 13.00 Uhr mit dem Kindernachmittag im Festzelt am Leinritt, bei der Florian Herrenleben auf seiner Puppenbühne ein Abenteuer vom Bamberger Kasperl zum besten gibt. Im Anschluss verteilt der Bürgerverein Luftballons. Am Abend wird dann die Kirchweih offiziell im Festzelt am Leinritt eröffnet. Die Schirmherrschaft haben dieses Jahr Oberbürgermeister Andreas Starke und die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml. Start ist um 18.00 Uhr.

Bilderstrecke zum Thema

Aufgepasst: Hier kommt Stoschek im Amphibienauto zur Sandkerwa

Er liebt den ganz großen Auftritt: Wie bereits seit einigen Jahren, sorgte Brose-Unternehmer Michael Stoschek auch bei der Sandkerwa 2018 für Aufsehen. Mit einem Amphibienfahrzeug legte er an einem Steg am Sand an - und besuchte das traditionelle Volksfest.


Am Freitag findet ab 17.45 Uhr der Festzug vom Markusplatz zum Kirchweihbaum am Elisabethenplatz statt. Ab 18 Uhr wird der Baum unter Darbietungen der Bauhandwerkerzünfte aus Gaustadt, Hallstadt und Stegaurach geschmückt. Anschließend ruft die Schützengesellschaft Edelweiß die Schützenkönigin und den Schützenkönig des Jahres 2019 aus.

Traditionen: Fischerstechen, Hahnenschlag und Orgelkonzert

Am Samstagnachmittag findet im Kaiserdom Bamberg ein Orgelkonzert statt. Außerdem startet das Schüler- und Jugendfischerstechen auf der Regnitz um 14.30 Uhr.

Der Sonntag beginnt für Frühaufsteher um 9:30 Uhr mit einem Festgottesdienst am Elisabethenplatz, für Feierbegeisterte fängt der Tag um 11.00 Uhr mit dem Frühschoppen im Festgebiet an. Um 14.30 Uhr beginnt der Aufmarsch zum Fischerstechen von der Steinertstraße zum Festzelt am Regnitzufer. Um 15 Uhr startet dann das 67. Fischerstechen auf der Regnitz, bei dem sich die Wettkämpfer der Tradition nach gegenseitig von ihren Booten zu stoßen versuchen.

Bilderstrecke zum Thema

Bamberger Sandkerwa: Das traditionelle Fischerstechen auf der Regnitz

Es ist eine der großen Traditionen in Franken: Das Fischerstechen zur Bamberger Sandkerwa. Schon zum 66. Mal duellierten sich die Kontrahenten 2018 auf der Regnitz, wer nicht schnell genug zustach oder auswich, der ging baden.


Am Montag geht es mit dem Hahnenschlag an den letzten Festtag: Um 15 Uhr können Kinder am Markusplatz beim Tontopf-Zerschlagen ihr Glück versuchen, am Abend um 18 Uhr sind dann vor der St. Elisabethenkirche die Erwachsenen an der Reihe. Am Abend endet die Bamberger Sandkerwa mit einem Abschlussfeuerwerk um 22.00 Uhr.

Das vollständige Programm mit allen Uhrzeiten und Veranstaltungsorten gibt es hier.

Die Anreise: Mit Bus, Fahrrad oder Pkw zur Kerwa

Am einfachsten ist es, auf das Kirchweihgelände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen: Die Bushaltestellen in der Nähe des Sandgebiets heißen "Lange Straße", "Markusstraße" und "Stadtarchiv". Außerdem fahren Sonderbusse aus den umliegenden Ortschaften am Freitag und Samstag nach Bamberg hinein und nachts auch wieder hinaus. Die Abfahrt in die Stadt ist in den meisten Orten zwischen 17 und 19 Uhr, rückwärts gehen die Busse je nach Ortschaft zwischen 23 und 2 Uhr. Die Fahrt kostet 7,50 Euro hin und zurück. Den detaillierten Fahrplan finden Sie hier.

Nach Nürnberg geht die letzte S-Bahn von Bamberg aus gegen halb eins, die erste Verbindung am Morgen fährt erst wieder nach 4 Uhr.

Wer mit dem Fahrrad kommt, sollte beachten, dass das Schieben von Rädern ab 20 Uhr auf dem Festivalgelände verboten ist. Das Fahrrad muss also vorher abgestellt werden.

Von Anreise mit Auto wird abgeraten, sollte es aber nicht anders möglich sein, empfiehlt der Veranstalter verschiedene Park-and-Ride-Parkplätze sowie andere Parkmöglichkeiten:

Das sollten Besucher beachten

Der Veranstalter weist auf seiner Webseite darauf hin, dass es nicht gestattet ist, alkoholische Getränke auf das Festgelände selbst mitzubringen. Auch Inliner, Skateboards und Roller sind untersagt. Von dem Mitführen von Hunden oder anderen Haustieren wird abgeraten, ebenso sollte kein großes Gepäck mitgenommen werden.

Auf dem Gelände der Bamberger Sandkerwa gibt es an vielen Stellen öffentliche Toiletten, eine rollstuhlgerechte Toilette findet sich an der Unteren Sandstraße. 

afr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg