10°

Dienstag, 18.05.2021

|

zum Thema

Kostenlose Corona-Schnelltests: Das sind die Angebote in Stadt und Landkreis Bamberg

Alle Angebote im Überblick - 03.05.2021 11:43 Uhr

Ab heute stehen im Landkreis Bamberg kostenlose Schnelltests zur Verfügung.

23.02.2021 © imago images/Martin Wagner


Das Bundesgesundheitsministerium hat versprochen, dass es an offiziellen Teststellen, in Apotheken und bei Hausärzten mindestens einmal pro Woche kostenlose Schnelltests für die Bevölkerung, auch Bürgertests genannt, geben soll.


Das sind die Corona-Lockerungen in der Region Bamberg


Nach einigen Schwierigkeiten bei den Lieferungen stehen nun folgende Angebote in Stadt und Landkreis Bamberg zur Verfügung:

Teststationen in der Stadt und im Landkreis

In der Stadt Bamberg gibt es ab Montag zwei Testzentren:

Abstrichstelle Galgenfuhr:

- Am Sendelbach 15, 96050 Bamberg.

- Montag bis Samstag: 15 bis 9 Uhr (ab 29.03.2021).
Von Karfreitag bis Ostermontag täglich von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

- Ohne Termin.


Biergarten mit Schnelltest: Bamberg will Modellstadt werden


Schnelltestzentrum ZOB ab dem 29. März
(Alter Info-Point der Stadtwerke am ZOB)

- Promenadestraße 6a, 96047 Bamberg.

- Montag bis Samstag: 9 bis 15 Uhr.
Von Karfreitag bis Ostermontag täglich von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

- Termine nur mit Anmeldung ab 27.03.2021 unter: www.corona-schnelltest-bamberg.de.

Schnelltestzentrum Park+Ride-Parkplatz Kronacherstraße

- Dienstag und Freitag 9 bis 15 Uhr

- Registrierung und Ergebnisübermittlung digital möglich

Landkreis Bamberg

Seit dem 21. März besteht ein umfassendes Angebot an Schnelltests in fast allen Gemeinden. Zunächst sind an zwei Tagen pro Woche Schnelltests möglich: an Sonntagen von 13 bis 16 Uhr und mittwochs von 16 bis 19 Uhr. Gesonderte Öffnungszeiten und Testorte im Landkreis Bamberg finden Sie hier.

Bilderstrecke zum Thema

Notbremse und leichte Öffnungen: Diese Regeln gelten in Bayern bis 9. Mai

100 statt 165: Die Corona-Regeln an bayerischen Schulen bleiben wie gehabt. Manche Geschäfte dürfen sich aber über Lockerungen freuen. Dieser Regeln gelten in Bayern bis zum 9. Mai.


Nur Personen ohne Symptome, ohne einen Kontakt zu einem Corona-Infizierten und ohne Auftrag des Gesundheitsamtes können sich freiwillig auf COVID-19 testen lassen. Es ist meistens keine Anmeldung erforderlich, der Personalausweis und die Krankenversicherungskarte oder bei Privatversicherten die Angabe der Versicherung sind ausreichend. Annahmeschluss an den jeweiligen Testtagen ist jeweils 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeit. Die BürgerInnen sollen einen Stift mitbringen.

Kinder und Erwachsene mit Erkältungs- bzw. Krankheitssymptomen, die sich testen lassen möchten, wenden sich in erster Linie an ihre Haus- bzw. Kinderärzte. Zusätzlich bietet die Kinderklinik im Klinikum Bamberg Schnelltests für symptomatische Kinder und Jugendliche an.

Schnelltests in Apotheken

In Bamberg bieten folgende Apotheken einen kostenlosen Schnelltest an (Stand 25. März, Angaben ohne Gewähr):

- Herzog-Max-Apotheke: Friedrichstraße 6, Tel. 24463, 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr ohne Anmeldung, Samstag telefonische Anmeldung.

- St. Georg-Apotheke: Pödeldorfer Str. 146, Tel. 91768721, telefonische Anmeldung!

- St. Hedwig Apotheke: Franz-Ludwig-Straße 7, Tel. 23213, telefonische Anmeldung!

- Brücken-Apotheke: Heinrichsdamm 6, Tel. 3020740, Anmeldung: online https://www.heldsche-apotheken.de/bruecken-apotheke-bamberg/.

- Gartenstadt-Apotheke: Seehofstr. 46, Tel. 45635, Anmeldung: online www.testzentrum-bamberg.de

- Hainapotheke: Hainstraße 3, Tel. 981360, 8.30 bis 9.30 Uhr, Anmeldung über die Homepage! https://www.etermin.net/Hainapotheke.

- Luisen Apotheke: An der Breitenau 2. Tel 3012345, Anmeldung: telefonisch.

- Marien-Apotheke: Marienstraße 1, Tel. 981510, Anmeldung: telefonisch.

- Medicon-Apotheke: Pödeldorfer Straße 142, Tel. 510770-0, Anmeldung: telefonisch oder online https://www.medicon-apotheke.de/corona-schnelltest-bamberg/.

- Vita-Apotheke: Promenadestr. 2, Tel. 22797, Anmeldung: telefonisch.

- Wunderburg Apotheke: Hans-Schütz-Str. 3, Tel. 96430202, Anmeldung: online www.testzentrum-bamberg.de

Bilderstrecke zum Thema

Gekippte Osterruhe und Notbremse: Diese Corona-Maßnahmen gelten künftig bundesweit

Es war der längste Bund-Länder-Gipfel aller Zeiten: Nach über 15 Stunden verkündete Angela Merkel spät in der Nacht die neuen Maßnahmen für die kommenden Wochen. Hier kommen alle Entscheidungen in der Übersicht:


Omnibus

Von Dienstag bis Freitag fährt das mobile Schnelltestzentrum acht Stationen im Bamberger Stadtgebiet an, wie die Stadt Bamberg mitteilte. Der Bus soll pro Station etwa 1,5 Stunden halten und bis zu 30 Tests durchführen.

Das Angebot steht für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos zur Verfügung. Wer sich testen lassen möchte, muss sich vorher nicht anmelden, sollte aber seinen Personalausweis mit zur Teststelle bringen. Ab dem 15. April 2021 können sich Testwillige an folgenden Haltestellen einfinden:

- Dienstag: 9.30 bis 11 Uhr Kunigundenschule/Gartenstadt, 12.30 bis 14 Uhr Wendeplatte an der Kemmerstraße/Kramersfeld-Buckertshof.

- Mittwoch: 9.30 bis 11 Uhr Gaustadt/Wendeplatte am Slyvanersee, 12.30 bis 14 Uhr Gereuth/Wunderburg Grünfläche am Wolfgangsplatz.

- Donnerstag: 9.30 bis 11 Uhr Weißenburgerstraße/ Bamberg-Ost, 12.30 bis 14 Uhr Wildensorg/ Haltestelle Eigelseeweg.

- Freitag: 9.30 bis 11 Uhr Parkbucht nach der Haltestelle St. Urban, Bamberg-Süd-West, 12.30 bis 14 Uhr Parkplatz gegenüber Hotel Burger Hof/Bug.

- Samstag: 9.30 bis 11 Uhr und 12.30 bis 14 Uhr Fuchsparkstadion

Wie sicher sind die Schnelltests?

Wer ein negatives Schnelltest-Ergebnis hat, kann mit großer Sicherheit davon ausgehen, in den nächsten 24 Stunden nicht ansteckend zu sein, so die Stadt Bamberg. Daher eignet sich der über einen Nasenabstrich durchgeführte Test, soweit erlaubt, für einen Pflegeheim-, Verwandten-, Schulbesuch oder die Gastronomie. Auch als erster Test unmittelbar nach der Einreise aus einem Risikogebiet ist der Schnelltest zugelassen. Zur Ausreise, insbesondere für Flugreisen, ist er dagegen nicht ausreichend.

Bilderstrecke zum Thema

Ablauf, Standorte, Kosten: Fragen und Antworten rund um die Corona-Impfung

Mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 wurden bereits entwickelt und die ersten Dosen stehen schon zur Verfügung stehen - am 27. Dezember 2020 wurden die ersten Nürnbergerinnen und Nürnberger geimpft. Doch wie läuft das mit der Impfung ab? Ob Standort, Priorisierung oder Finanzierung: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus.


Bei einem positven Schnelltest müssen sich die Getesteten direkt vor Ort einem PCR-Bestätigungstest unterziehen und sich in Quarantäne begeben. Die Quarantäne dauert mindestens so lange, bis das Ergebnis des Bestätigungstests vorliegt. Die Schnelltests sind auch in Arztpraxen oder Apotheken verfügbar.

Weiterhin PCR-Tests möglich

Nach wie vor besteht die Möglichkeit, sich einem sogenannten PCR-Test zu unterziehen, auf dessen Ergebnis Testwillige in der Regel zwei Tage warten müssen:

Abstrichstelle in Scheßlitz (Oberend 32, ehemaliges Nettogebäude, rechter Eingang)

- Montag bis Donnerstag: von 9 bis 13 Uhr.

- Freitag: von 9 bis 12.30 Uhr.

Abstrichstelle in Bamberg (Am Sendelbach 15)

- Montag bis Donnerstag, von 14 bis 18 Uhr

Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg, Scheßlitz