Donnerstag, 22.04.2021

|

zum Thema

"Wo ist Mike?" Das muss man über den siebten Franken-Tatort wissen

Der Fall wurde in Bamberg gedreht und läuft im Frühjahr 2021 im Ersten - 04.03.2021 05:57 Uhr

Hauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) in einer Szene aus "Wo ist Mike?".

02.03.2021 © Marco Nagel, NNZ


Worum geht es im siebten Franken-"Tatort" "Wo ist Mike"?
Der fünfjährige Mike ist verschwunden. Drei Tage lang denken seine getrenntlebenden Eltern, dass ihr Sohn beim jeweils anderen ist, bis der Irrtum auffällt. Nun verdächtigt die Mutter wütend den Vater, der Vater die Mutter. Doch wo ist Mike wirklich? Welche Wahrheit verbirgt der Wald hinter dem Haus, in dem der Junge sich oft versteckt hat, wenn die Eltern sich stritten? Ist Mike diesmal weggelaufen? Aber wie weit kommt ein Fünfjähriger allein? Oder war er gar nicht allein? In welcher Verbindung steht Mike zum siebzehnjährigen Titus, der sich verfolgt fühlt und den seine Angst bis nach Amsterdam treibt? Und welche Rolle spielt der Lehrer Rolf Glawogger, der auf der anderen Seite des weitläufigen Stadtwaldes lebt? Ein rätselhafter und sehr emotionaler Fall für Paula Ringelhahn und Felix Voss wird vom bayerischen Rundfunk angekündigt.

Bilderstrecke zum Thema

Was bisher geschah: Alle Franken"Tatort"-Fälle in Bildern

Seit April 2015 wird auch in Franken ermittelt. Kurz vor der Ausstrahlung des sechsten Falls von Felix Voss und Paula Ringelhahn blicken wir auf die bis dato gesendeten Folgen zurück.


Wo wurde gedreht?

Bamberg war Drehort für den siebten Franken-"Tatort". Der Dreh, der am 3. März 2020 begonnen hatte, musste Mitte März 2020 wegen Corona unterbrochen werden. Damit der Zuschauer das nicht merkt und die jahreszeitlichen Eindrücke gleich bleiben, wurden die fehlenden zehn Drehtage vom 17. bis 30. November 2020 nachgeholt.

Szene aus "Wo ist Mike?": Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) unterhalten sich über den Stand der Ermittlungen. 

02.03.2021 © Marc Reimann, NNZ


Wer ist für Story und Umsetzung verantwortlich?

Das Drehbuch hat Thomas Wendrich ("Ich und Kaminski") geschrieben. Regie führte Andreas Kleinert ("Wege in die Nacht", "Freischwimmer", "Hedda", Tatort "Freies Land"). Kameramann war Michael Hammon ("Als wir träumten", "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen").


Neuer Franken-"Tatort": So war der Dreh-Start in Nürnberg


Wer spielt tragende Rollen?

Das bewährte Team ist im Einsatz: Schauspieler Fabian Hinrichs als Kommissar Felix Voss, Dagmar Manzel als Kommissarin Paula Ringelhahn, Eli Wasserscheid als Kommissarin Wanda Goldwasser und Andreas Leopold Schadt als ihr Kollege Sebastian Fleischer. Dazu Matthias Egersdörfer als Michael Schatz, Leiter der Spurensicherung. Mit dabei sind unter anderem auch die Schauspieler Andreas Pietschmann (ein gebürtiger Würzburger), Linda Pöppel, Tilo Nest und Bettina Hoppe.

Wann kommt der Film ins Fernsehen?

Die Ausstrahlung ist im Frühjahr 2021 im Ersten vorgesehen. Einen genauen Termin dafür gibt es aber noch nicht.

Bilderstrecke zum Thema

Franken-"Tatort": Das sind die Ermittler

Seit 2015 wird auch in Nürnberg und Umgebung regelmäßig ermittelt. Mit großem Erfolg, was die Quoten betrifft. Wir stellen Ihnen die einzelnen Protagonisten des Franken-"Tatort" kurz vor.


2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Bamberg