Bauern-Protest: Tausende Traktoren rollen durch Franken

22.10.2019, 14:58 Uhr
Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
1 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
2 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Höfig Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
3 / 13

© NEWS5 / Häfig

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
4 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
5 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
6 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
7 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
8 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
9 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
10 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
11 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
12 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Die Begleitung von Demonstrationen ist kein Neuland für die Beamten der Polizei. Regelmäßig begleiten sie Züge von Demonstrationen durch die Stadt und sorgen für Ruhe und Sicherheit. Doch eine Demonstration, wie sie am Dienstag stattfand, gibt es eher selten. Nach ersten Schätzungen rollten an die tausend Traktoren von Bindlach in die Bayreuther Innenstadt. In Würzburg waren nach Angaben der Polizei ebenfalls rund tausend Schlepper unterwegs. Auch in Leipzig versammelten sich die Landwirte mit ihren Traktoren, um gemeinsam zu demonstrieren. . Bundesweit demonstrierten die Landwirte, organisiert von der Bewegung "Land schafft Verbindung", um Politik und Verbraucher wach zu rütteln. Bauern und Landwirte fühlen sich an den Pranger gestellt. Der Beruf wird immer mehr in den Misskredit gezogen. Dazu kommt die stetig steigende Belastung durch die Bürokratie. Mit der Aktion wollen sie einen Weckruf starten - auch an die Verbraucher. Diese sollen daran erinnert werden, wie wichtig es ist regional einzukaufen. . Aufgrund der Demo kam es sowohl in Leipzig, Würzburg, als auch in Bayreuth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Bayreuth mussten alle Kreuzungen und Einmündungen im Verlauf der Demo-Stecke von der Polizei gesperrt werden. In Würzburg kam der Verkehr an einigen Stellen vollständig zum Erliegen. Entsprechend hoch war der personelle Einsatz bei der Polizei. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/16618
13 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Verwandte Themen