Übernahme

Ende einer Ära: Fränkische Traditionsbrauerei nach 200 Jahren verkauft

min

8.10.2022, 19:16 Uhr
Seit Oktober hat Brauerei Maisel die Traditionsbrauerei Püls-Bräu übernommen. (Symbolbild)

© Robert Schmiegelt via www.imago-images.de Seit Oktober hat Brauerei Maisel die Traditionsbrauerei Püls-Bräu übernommen. (Symbolbild)

Seit 1789 existiert bereits das Familienunternehmen Püls-Brau. Die Traditionsbrauerei wird derzeit in sechster und siebter Generation von Hans Püls und Sohn Johannes Püls geführt. Nach zwei Jahrhunderten dankt die Familie Püls nun jedoch ab und übergibt den Familienbetrieb an die Bayreuther Brauerei Maisel, berichtet das Bayreuther Tagblatt (BT).

In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären die Brauereifamilien, dass sie bereits seit vielen Jahren befreundet sind, was die Übernahme für Brauer Hans Püls leichter macht. Die Familie Püls übergeben die Traditionsbrauerei in "gute Hände", heißt es in der Pressemitteilung. Die Maisels sollen nun den "erfolgreichen Fortbestand des Familienunternehmens zusichern", so die Pressemitteilung laut dem BT. Mit der Bayreuther Brauerei habe die Familie Püls einen "perfekten Partner" gefunden. Bereits seit dem 1. Oktober 2022 hat Maisel die Gesellschaftsanteile der Weismainer Püls-Bräu übernommen.

Für die Familie Püls war auch die vertriebliche Stärke der Maisels ein unschlagbares Argument, berichtet die Zeitung. "In den Gesprächen mit Jeff Maisel hatte ich von Beginn ein gutes Gefühl und lege die Zukunft unserer Brauerei sehr gerne und vertrauensvoll in seine Hände", so Püls. Auch Brauer Jeff Maisel freut sich auf das neue Team und setzt auf das große Potenzial von Püls-Bräu. "Die Mannschaft der Brauerei hat über viele Jahre einen tollen Job gemacht, denn die Biere haben hervorragende Qualität und die Produktionsstätte ist top in Schuss. Besonders spannend wird es für mich sein, nun auch den Markt der alkoholfreien Getränke zu bearbeiten", so Maisel.

Auch die Brauerei Maisel hat bereits lange Tradition: Seit 1887 braut die Familie etwa ein Dutzend verschiedener fränkischer Bierspezialitäten. Jeff Maisel ist bereits in vierter Generation im Unternehmen tätig und "aus dem gleichen Holz geschnitzt wie Hans Püls", berichtet das BT.

Verwandte Themen


1 Kommentar