Beyoncé, Kanye, Stan Smith: Adidas und seine Promis

15.8.2019, 20:13 Uhr
1954 spielte die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft erstmals in Schuhen mit Schraubstollen - von Adidas. Der Titelgewinn nach dem legendären 3:2 gegen Ungarn brachte dem Unternehmen den Durchbruch.
1 / 15
Das Wunder von Bern

1954 spielte die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft erstmals in Schuhen mit Schraubstollen - von Adidas. Der Titelgewinn nach dem legendären 3:2 gegen Ungarn brachte dem Unternehmen den Durchbruch. © NZ

Stan Smith ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler. In den 70er Jahren gehörte er zur Weltspitze. Die Tennislegende unterzeichnete einen lukrativen Vertrag mit Adidas, der sein ganzes Leben gilt. Der Retro-Look hat...
2 / 15
Ein Design, mehrere Generationen

Stan Smith ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler. In den 70er Jahren gehörte er zur Weltspitze. Die Tennislegende unterzeichnete einen lukrativen Vertrag mit Adidas, der sein ganzes Leben gilt. Der Retro-Look hat... © Rainer Groh

... Generationen überdauert. Der
3 / 15
Ein Design, mehrere Generationen

... Generationen überdauert. Der "Stan Smith" ist eines der bekanntesten und am leichtesten wiederzuerkennenden klassischen Sneaker-Modelle. Ursprünglich wurden die Sneaker "Robert Haillet", nach dem französischen Tennisspieler, genannt. Jedoch wandte sich Adidas nach Haillets Rücktritt im Jahr 1965 an den damaligen Weltranglistenersten Stan Smith. © Can Akgök

Am 7. Dezember 1970 kämpfte die Boxerlegende Muhammad Ali gegen den argentinischen Boxer Oscar Bonavena. Erst 24 Stunden vor dem Kampf fertigte Adolf Dassler einen Schuh für den dreifachen unumstrittenen Weltmeister an, mit dem er den Kampf in der 15. Runde durch einen technischen Knockout gewann.
4 / 15
Boxschuhe für eine Legende

Am 7. Dezember 1970 kämpfte die Boxerlegende Muhammad Ali gegen den argentinischen Boxer Oscar Bonavena. Erst 24 Stunden vor dem Kampf fertigte Adolf Dassler einen Schuh für den dreifachen unumstrittenen Weltmeister an, mit dem er den Kampf in der 15. Runde durch einen technischen Knockout gewann. © John Rooney

Run-D.M.C. zählte in den 80er Jahren zu den beliebtesten US-amerikanischen Hip-Hop-Bands. Sie bestand aus dem Trio Joseph Simmons, Darryl
5 / 15
Vorliebe für Schuhe mit drei Streifen

Run-D.M.C. zählte in den 80er Jahren zu den beliebtesten US-amerikanischen Hip-Hop-Bands. Sie bestand aus dem Trio Joseph Simmons, Darryl "DMC" McDaniels und Jam Master Jay. Am 29. Mai 1986 erschien die Single "My Adidas" und landete innerhalb kürzester Zeit ganz weit oben in den Charts. Ursprünglich sollte es keine Promo werden, doch die Herzogenauracher setzten sich mit der Band zusammen und schlossen einen Werbevertrag in Millionenhöhe ab. Es war der erste Deal zwischen einem Sportartikelhersteller und einer Hip-Hop-Band überhaupt. Die weißen "Superstar"-Sneaker erschienen... © adidas

... 1987 auf dem Markt und sind bis heute nicht wegzudenken.
6 / 15
Vorliebe für Schuhe mit drei Streifen

... 1987 auf dem Markt und sind bis heute nicht wegzudenken. © Paul Hawthorne

Die Herzogenauracher haben auch die US-amerikanische Pop-Sängerin Beyoncé als
7 / 15
Relaunch von Ivy-Park

Die Herzogenauracher haben auch die US-amerikanische Pop-Sängerin Beyoncé als "kreative Partnerin" unter Vertrag. Mit dieser Zusammenarbeit sollen vor allem neue Adidas-Produkte auf den Markt gebracht werden und ein Relaunch von Beyoncés Sportswear-Label "Ivy-Park" erfolgen. Pikant: Ehemann Jay-Z ist am Erzrivalen Puma beteiligt. © Angela Weiss

Der Wechsel von Reality-TV-Star Kylie Jenner zur Konkurrenz wird Jay-Z genau so wenig gefallen haben. Sie war bis vor kurzem noch Botschafterin bei Puma und verließ das Unternehmen für Adidas. Nicht verwunderlich, da schon eine familiäre Bindung zur Marke existiert. Ihre Schwester Kendall Jenner ist Adidas-Botschafterin und ihr Schwager, Kanye West, hat ebenso einen langfristigen Vertrag mit Adidas abgeschlossen.
8 / 15
Wechsel zur Konkurrenz

Der Wechsel von Reality-TV-Star Kylie Jenner zur Konkurrenz wird Jay-Z genau so wenig gefallen haben. Sie war bis vor kurzem noch Botschafterin bei Puma und verließ das Unternehmen für Adidas. Nicht verwunderlich, da schon eine familiäre Bindung zur Marke existiert. Ihre Schwester Kendall Jenner ist Adidas-Botschafterin und ihr Schwager, Kanye West, hat ebenso einen langfristigen Vertrag mit Adidas abgeschlossen. © Evan Agostini

Stichwort
9 / 15
“You know what calms me down the most? Success.”

Stichwort "Success": Im Jahr 2015 unterschrieb der US-amerikanische Hip-Hop-Star Kanye West einen Megadeal mit Adidas und brachte die Kollektion "Yeezy" an den Start. Am 23. Februar 2015 erschienen die ersten Sneaker unter dem Namen "Adidas Yeezy 750 Boost Grey" auf dem Markt, mit großem Erfolg. Ob Kanye irgendwann auch bei den US-Wahlen so erfolgreich abschneiden wird? © adidas

Lionel Messi zählt zu den erfolgreichsten Fußballern aller Zeiten. Adidas wollte schon immer eines seiner wichtigsten Gesichter lebenslang an sich binden - und das ist inzwischen auch gelungen. 2018 unterschrieb der argentinische Weltfußballer einen Millionen-Vertrag.
10 / 15
Lebenslanger Vertrag

Lionel Messi zählt zu den erfolgreichsten Fußballern aller Zeiten. Adidas wollte schon immer eines seiner wichtigsten Gesichter lebenslang an sich binden - und das ist inzwischen auch gelungen. 2018 unterschrieb der argentinische Weltfußballer einen Millionen-Vertrag. "La Pulga" (der Floh) ist damit offiziell bis zum Tod an den Sportartikelhersteller gebunden. Ebenso unterzeichnete sein ewiger Konkurrent Cristiano Ronaldo einen lebenslangen Vertrag und erhielt dafür eine Milliarde Dollar - allerdings beim Konkurrenten Nike. © Juan Mabromata

Wer kennt ihn nicht? Superstar Pharrell Williams landete 2013 einen weltweiten Superhit mit
11 / 15
"Because I'm Happy"

Wer kennt ihn nicht? Superstar Pharrell Williams landete 2013 einen weltweiten Superhit mit "Happy". Der Song zählt zu den meistverkauftesten Singles in Deutschland. Der US-amerikanische Sänger steht seit 2014 bei Adidas unter Vertrag. Des Weiteren betreibt er sein eigenes Modelabel namens "Billionaire Boys Club and Icecream". © adidas

Mit gerade mal 22 Jahren war Derrick Rose 2011 der jüngste MVP (Most Valuable Player) der NBA-Geschichte. Adidas sah großes Potential in ihm und bot dem Youngster einen Vertrag an, den der Basketballspieler selbstverständlich unterschrieb. Doch dann verletzte sich der junge Ausnahmespieler immer wieder schwer am Knie und kam nicht mehr an sein früheres Leistungsniveau heran. Ob es sich seitens Adidas wirklich gelohnt hat, Derrick Rose einen so teuren Vertrag anzubieten?
12 / 15
Der Unglücksrabe

Mit gerade mal 22 Jahren war Derrick Rose 2011 der jüngste MVP (Most Valuable Player) der NBA-Geschichte. Adidas sah großes Potential in ihm und bot dem Youngster einen Vertrag an, den der Basketballspieler selbstverständlich unterschrieb. Doch dann verletzte sich der junge Ausnahmespieler immer wieder schwer am Knie und kam nicht mehr an sein früheres Leistungsniveau heran. Ob es sich seitens Adidas wirklich gelohnt hat, Derrick Rose einen so teuren Vertrag anzubieten? © Mirja Neumann

Zwei Fußballlegenden -  ein Dreamteam: David Beckham und Zinédine Zidane traten in den letzten Jahren immer wieder gemeinsam in den unterschiedlichsten Werbespots für Adidas auf.
13 / 15
Becks und Zizou: Das Dreamteam

Zwei Fußballlegenden - ein Dreamteam: David Beckham und Zinédine Zidane traten in den letzten Jahren immer wieder gemeinsam in den unterschiedlichsten Werbespots für Adidas auf. © Gus Ruelas

Sie war schon beim 60. Geburtstag dabei: Popstar Katy Perry im Jahr 2011 bei der damals größten Adidas-Kampagne für das Unternehmen. 2009 nahm sie am 60-jährigen Firmenjubiläum teil.
14 / 15
Preisausschreibungen für Konzertkarten

Sie war schon beim 60. Geburtstag dabei: Popstar Katy Perry im Jahr 2011 bei der damals größten Adidas-Kampagne für das Unternehmen. 2009 nahm sie am 60-jährigen Firmenjubiläum teil. © Jordan Strauss

Die britische Sängerin und Schauspielerin Rita Ora arbeitete als Botschafterin bei Adidas und brachte auch neue Kollektionen auf den Markt. Seit neuestem ist sie Markenbotschafterin bei Deichmann.
15 / 15
Neue Stars, neue Kollektionen

Die britische Sängerin und Schauspielerin Rita Ora arbeitete als Botschafterin bei Adidas und brachte auch neue Kollektionen auf den Markt. Seit neuestem ist sie Markenbotschafterin bei Deichmann. © Lisa Ducret